Marokko – Deutlich mehr Touristen aus Großbritannien angestrebt.

Die meisten Touristen kommen aus Europa

426

Tourismusministerin Fatima Zahra Ammor will die Zahl der Touristen verdoppeln.

Rabat – Marokko will die Zahl der Touristen aus dem Vereinigten Königreich Großbritannien bis zum Jahr 2027 – 2030 verdoppeln, sagte die Ministerin für Tourismus, Handwerk und Sozialwirtschaft Fatim-Zahra Ammor am vergangenen Montag in London.

Der World Travel Market (WTM), der vom 7. bis 9. November in der britischen Hauptstadt stattfindet, sei „extrem wichtig“. Die Veranstaltung falle in eine Zeit der „Wiederbelebung“ sagte Ministerin Ammor gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur MAP. Sie fügte hinzu, dass sich Marokko gut von der Pandemie erholt habe, die Zahl der Touristen sei um mehr als 76% und die Einnahmen aus dem Tourismus um mehr als 100% gestiegen.

Als eines der wichtigsten Handelszentren der Welt müsse Marokko „voll da sein, um dieses Potenzial zu nutzen“, sagte sie weiter. Sie fügte hinzu, dass mehrere Reiseveranstalter und Repräsentanten der Regionen aus diesem Grund nach London gereist seien.

Die meisten Touristen kommen aus Europa

Europa sei u.a. mit Spanien, Frankreich, Deutschland, Belgien u. die Niederländen der wichtigste Markt für den Tourismus in Marokko, aber auch England sei mit fast 600.000 Ankünften und mehr als zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr ein wichtiger Markt, so Ministerin Ammor.  Damit wäre England der drittgrößte Markt für Touristinnen und Touristen bzw. der zweitgrößte für Übernachtungen“, führte sie weiter aus.

„Wir wollen die Zahl der englischen Touristinnen und Touristen bis 2030 verdoppeln. Diese Messe ist also eine ideale Gelegenheit, die großen Reiseveranstalter, Fluggesellschaften und alle wichtigen Player der Tourismusbranche zu treffen und konkrete Pläne zu schmieden.“

Unter den rund 3.500 Ausstellern nimmt der Stand des Nationalen Marokkanischen Fremdenverkehrsamtes (ONMT) mit rund 30 Reiseveranstaltern, Royal Air Maroc, Vertretern der regionalen Tourismusdirektionen der verschiedenen Regionen des Königreichs und dem Nationalen Fremdenverkehrsamt (CNT) einen herausragenden Platz ein.

Der gut sichtbare Stand umfasse mehrere Animationen, einen digitalen Raum, eine Projektion des Kampagnenfilms „Marokko – Königreich des Lichts“, eine Ecke, an denen arabische Kalligrafien gezeigt würden, sowie musikalische und kulinarische Erlebnisse.

Vorheriger ArtikelMarokko – Ehrung für gestorbenes medizinisches Personal im Kampf gegen COVID-19
Nächster ArtikelMarokko – 127 Coronavirus- Neuinfektionen bestätigt.