Marokko – Erstmalig 11 Mio. Touristen in 2017

Marokko erwirtschaftet mit dem Tourismus 68 Mrd. MAD.

Touristen
Immer mehr Touristen besuchen Marokko

Marokkos Tourismusbranche wächst und die Besucherzahlen erreichen neues Rekordniveau.

Casablanca –  Für das gerade abgelaufene Jahr 2017 geht das Amt für Tourismusentwicklung von Rekordbesucherzahlen aus. Nach Aussagen den Chefs des Amtes für Tourismusbeobachtung Saïd Mouhid wird die Grenze von 11 Mio. Touristen erstmalig überschritten. Gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP (Agence Française de Presse) sagte Saïd Mouhid am letzten Freitag: „Die endgültigen Zahlen liegen noch nicht vor, aber wir sind sicher, dass wir zum ersten Mal die Grenze von 11 Millionen Touristen überschreiten werden.“

Tourismus wächst langsam aber stetig.

Die Tourismusbranche wächst seit 1995 kontinuierlich. Waren es 1995 noch 2,6 Mio. Einreisende so stieg der Wert im Jahr 2006 auf über 6,5 Mio. Touristen. Seit 2006 hat Marokko Tunesien als beliebtestes Reiseziel im Maghreb abgelöst. Saïd Mouhid begrüßt den neuerlichen Anstieg der sich, nach einem von Stagnation geprägtem Jahr 2016, wieder eingestellt hat.

Tourismus
Entwicklung Tourismus in Marokko

Marokko erwirtschaftet mit dem Tourismus 68 Mrd. MAD.

Der Tourismus hat für Marokko eine große wirtschaftliche Bedeutung. Die 11 Mio. Touristen sorgten für Einnahmen in Höhe von 68 Mrd. marokkanische Dirhams (MAD). Das sind ca. 6,05 Mrd. Euro. Neben den Devisentransfers durch die im Ausland lebenden Marokkaner (MRE) und dem Export von Phosphat stellt der Tourismus eine der wichtigsten Einnahmequellen für das Königreich da. Der Tourismus ist ein Schlüsselsektor der marokkanischen Wirtschaft. Er macht 10% des nationalen Brutto-Sozialproduktes aus. Der Tourismus soll weiter wachsen. Potentiale sieht man in den neuen Partnerländern China, Russland sowie Indien. Für diese Länder soll es Visaerleichterungen geben.

Marokko als Reiseziel bei Franzosen, Spaniern und Deutschen sehr beliebt.

Gerade bei Franzosen, Spaniern und Deutschen ist Marokko als Reiseziel sehr beliebt. Die französischen Touristen führen die Liste an. Ihnen folgen die Spanier, Deutschen sowie Briten. Doch die größte Gruppe der Touristen sind die MREs. Die im Ausland lebenden Marokkaner werden den Touristen zugerechnet. Sie machen ca. die Hälfte der Besucher aus. Dem einen oder anderen MRE wird diese statistische Erfassung missfallen. Doch sie erscheint sinnvoll, da viele MREs wie Touristen anderer Staaten Pauschalreisen buchen und mittlerweile gerne das Land erkunden. Dabei nutzen sie die gleiche Infrastruktur wie Nicht MREs. Darüber hinaus nutzt das Tourismusministerium die Messungen der Grenzbehörden um seine Zahlen zu ermitteln.

Empfohlener Artikel