Marokko – Inflationsrate 2020 nur bei 0,7%

Regionen und Städte im Land weisen unterschiedliche Inflationsraten auf.

408
Inflation
Analyse der Inflation

HCP meldet relative Preisstabilität (Inflation) für das vergangene Jahr 2020.

Rabat – Marokkos Hohe Kommission für Planung (HCP) veröffentlichte die Daten zur durchschnittlichen Inflation im Jahr 2020 am gestrigen Freitag (22. Januar 2021).

Der Index, der auch als durchschnittlicher Verbraucherpreisindex bezeichnet wird, stieg in Marokko zwischen 2019 und 2020 um 0,7%, was auf einen Anstieg der Preise für Lebensmittel um 0,9% und einem Anstieg der Preise für Nicht-Lebensmittel um 0,5% zurückzuführen ist.

Dabei wurden Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in Marokko im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um rund 1,0% teurer. Währenddessen wurden alkoholische Getränke und Tabakwaren um 0,8% teurer.

Am stärksten stiegen die Kosten für Bildungsdienstleistungen (+2,7%), „nicht kategorisierte“ Waren und Dienstleistungen (+1,4%) sowie Restaurant- und Hotelangebote (+1,1%).

Weitere sog Non-Food-Produkte sind ebenfalls teurer geworden. Dazu gehören Gesundheitsleistungen (+0,9 %), Unterkunft, Wasser, Strom und Gas (+0,6%), Bekleidungsartikel (+0,3%) und Wohnmöbel (+0,2%).

Einige Kategorien weisen Preissenkungen auf.

In mehreren Waren- und Dienstleistungskategorien sanken die Preise im Jahresvergleich, vor allem in den Bereichen Verkehr (-1,6 %), Unterhaltung und Kultur (-0,9 %) sowie Kommunikation (-0,4 %).

Regionen und Städte im Land weisen unterschiedliche Inflationsraten auf.

Die jährliche Inflationsrate in Marokko ist in den einzelnen Regionen und zwischen den Städten sehr unterschiedlich. In einzelnen Städten lag die Inflation nach Angaben der HCP bei 0,0%, hier z.B. in Fez und Kenitra, während die Region um Guelmin eine Inflation von 2,1% erlebte.

Inflation
Quelle HCP – Inflation 2020 in Marokko nach Städten und Regionen

Die höchsten Inflationsraten wurden neben Guelmim in Beni Mellal (1,3%), Tanger und Laayoune (1,0%), Agadir, Rabat und Meknes (0,9%) sowie in Marrakesch, Settat und Al Hoceima (0,8%) verzeichnet.

Die Städte Errachidia (0,7 %), Tetouan (0,6 %), Casablanca (0,4 %), Dakhla und Safi (0,3 %) sowie Oujda (0,1 %) verzeichneten eine jährliche Inflationsrate, die gleich oder niedriger als der nationale Durchschnitt war.

Empfohlener Artikel