Marokko – INWI starten 4.5G Mobilfunknetz

Zukünftiges 5G Netz als Substitut für Glasfasernetze

inwi
Telekommunikationsunternehmen INWI Maroc

Downloadgeschwindigkeiten im Mobilfunknetz von bis zu 1 Gigabite pro Sekunde möglich.

Casablanca – Der  marokkanische Telekommunikationsanbieter INWI hat sein 4G Netz auf ein sog. 4.5G Netz aufgerüstet, einem Mobilfunkstandard, der eine Downloadgeschwindigkeit von 1 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

In einer Pressemitteilung vom 17. August 2018 informierte INWI über die Weiterentwicklung seines eigenen Mobilfunknetzes. Diese Geschwindigkeit erlaubt es, nach Angaben des Unternehmens, zum Beispiel einen Film in 4K Auflösung in einer Datengröße von ca. 26 Gigabyte in weniger als 30 Sekunden herunterzuladen. Auch im Bereich der Telemedizin und bei der Telepädagogik glaubt man, mit dem schnelleren Mobilfunkstandard, eine Basis für neue Möglichkeiten geschaffen zu haben.

INWI erstes Mobilfunknetz mit 1 Gigabite Kapazität.

Der Netzbetreiber weist darauf hin, dass man der erste Anbieter mit einen 4.5G Netz und einer Datengeschwindigkeit von bis zu 1 Gigabite Kapazität in Marokko ist. Hinsichtlich der Datengeschwindigkeit scheint die Aussage von INWI richtig zu sein.

Man ist aber nicht das erste Unternehmen mit einem schnelleren Netz als 4G in Marokko. Bereits Ende Februar startete Orange das sog. 4G+ Netz mit Datengeschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s. Die 4.5G Technologie ist eine Zwischenstufe auf dem Weg zum 5G Netz. In Marokko finden bereits erste Tests mit 5G Netzen statt. Man rechnet im Königreich mit einer Markteinführung des 5G Standards im Jahr 2025. Weltweit soll es in Asien und Europa bereits 2020 losgehen. Die 4.5G Technik ist unter optimalen Bedingungen bis zu achtmal schneller als 4G. Das 5G Netz soll mindesten eine zehnfache Geschwindigkeit des 4G Netzes erreichen.

Zukünftiges 5G Netz als Substitut für Glasfasernetze gedacht.

Für das Unternehmen ist klar, dass die aktuelle Einführung des beschleunigten Mobilfunkstandards nur ein Zwischenschritt ist. „Konkret handelt es sich um eine Pre-5G-Lösung mit sehr hoher Bandbreite, die mehr als ein Gigabit/s erreichen kann. Dies ist ein Riesenschritt in Richtung des nächsten Übergangs des INWI-Netzes zum 5G Standard, der es Privatpersonen und Unternehmen ermöglicht, von einer Geschwindigkeit zu profitieren, die der von Glasfasern nahe kommt, ergänzt um die Flexibilität des Mobilfunks“, erklärt Fadoua Bettioui Laroussi, Planungs- und Leistungsdirektorin von INWI, in der Pressemitteilung. Die Aufrüstung der aktuellen Technik zum 4.5G Netz wurde mit Hilfe des chinesischen Technologiekonzerns Huawei umgesetzt, der auch die französischen Mobilfunkanbieter Orange und Free ausrüstet. Mit der neuen Technik soll sich auch die Sprachqualität verbessern.

Mit dieser Technologie erhofft sich Marokko Einsparungen beim Aufbau einer teuren Glasfaserinfrastruktur.

INWI Nummer drei im marokkanischen Telekommunikationsmarkt

Der marokkanische Mobilfunkmarkt ist dreigeteilt. Nach Angaben der marokkanischen Regulierungsbehörde für Telekommunikation (ANRT) ist Maroc Telekom (Itissilat Al-Maghrib) mit einem Marktanteil von 42,81% Marktführer, gefolgt von Orange (früher Meditel) mit 34,9% Marktanteil und schließlich INWI, die einen Marktanteil von 22,29% haben.

Quelle: ANRT: Marktanteile Mobilfunk Marokko stand 12/2017

Vergleiche zum Gesamtmarkt sind nur bedingt aussagefähig, da außer Maroc Telecom keiner der Anbieter eine eigene und relevante Festnetzinfrastruktur besitzt. Im Festnetzbereich beherrscht Maroc Telecom fast als Monopolist den Markt mit einen Anteil von über 80%. Zwar bieten auch Orange und INWI Festnetztarife an, müssen aber größtenteils die Leitungen dann bei der Maroc Telecom anmieten. Darüber hinaus dominiert gerade im Privatkundengeschäft der Mobilfunk.

Quelle: ANRT: Marktanteile Festnetz Marokko stand 12/2017

An dem ehemaligen Staatsunternehmen Maroc Telecom hält der Staat noch immer ca. 30%, hinter Orange steht mehrheitlich France Telecom und hinter INWI die Zain Group aus Kuwait sowie die königliche Investmentholding Al Mada.

INWI jüngstes Telekommunikationsunternehmen

Das Unternehmen INWI mit Sitz in Casablanca ist der jüngste Markteilnehmer. Der Anbieter ging 2009 an den Markt und wird seit 2015 von Frau Nadia Fassi Fehri als CEO geleitet.

Quelle INWI: Nadia Fassi Fehri CEO INWI Maroc 2018

Nach eigenen Angaben hat man 10,6 Mio. Kunden und über 1.100 feste Mitarbeiter. In den letzten Jahren will man mehr als 12 Mrd. marokkanische Dirhams MAD in Marokko investiert haben, womit man über 94% der Bevölkerung mit dem eigenen Netz erreichen können will.

Quelle INWI: Netzabdeckung Stand August 2018
Empfohlener Artikel