Marokko – IWF prognostiziert 6,3% BIP-Wachstum in 2021

Marokko soll Rezession in 2020 bereits kompensieren.

1699
Wachstum
Wachstum prognostiziert

Wirtschaftswachstum (BIP) in Marokko soll, zu den höchsten in Nordafrika und Nahen Osten gehören.

Rabat – Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Wirtschaftswachstum) Marokkos soll 2021 um 6,3% wachsen, eine der höchsten Wachstumsraten in der Region Naher Osten und Nordafrika. Mit dieser Einschätzung wird Roberto Cardarelli, Chef der Repräsentanz des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Marokko, am heutigen Freitag (10. Dezember 2021) vom Nachrichtenmagazin Telquel zitiert. In der regelmäßigen Bewertung des Wirtschaftswachstums in Marokko geht der IWF davon aus, dass das nordafrikanische Königreich die Rezession in Folge der Coronavirus Pandemie von ebenfalls 6,3% im Jahr 2020 ausgeglichen bekommt.

„Dank einer besonders effizienten Impfkampagne und der schnellen Reaktion der Behörden konnte die Gesundheitskrise unter Kontrolle gebracht werden und die marokkanische Wirtschaft erholt sich“, sagte der IWF Repräsentant und stellte fest, dass die marokkanische Wirtschaft fast das Terrain zurückgewonnen hat, das sie während der schweren globalen Rezession im Jahr 2020 verloren hatte, von der auch die marokkanische Wirtschaft nicht verschont geblieben war.

Diese Leistung sei auf die Beibehaltung der fiskal- und geldpolitischen Stimulierungsmaßnahmen, die gute Entwicklung der wichtigsten Exportsektoren, die hohe Dynamik der Überweisungen der im Ausland lebenden Marokkaner und die außergewöhnliche Ernte nach zwei Jahren Dürre zurückzuführen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Tragödie von Tanger – Urteile gegen Textilfabrikanten gesprochen.
Nächster ArtikelMarokko – Royal Air Marco kündigt Sonderflüge ab 14. Dezember an.
Empfohlener Artikel