Marokko – Jordanisch-marokkanisches Wirtschaftsforum verschoben.

Wirtschaftsforum geht auf Initiative von König Abdullah II. und König Mohammed VI. zurück.

117
König
König Mohammed VI. und König Abdullah II.

Hochrangiges Treffen zwischen Unternehmens- und Bankenverbänden für Ende September geplant.

Rabat – Das angekündigte Wirtschaftsforum zwischen Marokko und Jordanien, das ursprünglich für den 10. und 11. Juni 2019 geplant war, wurde abgesagt. Ein neuer Termin soll aber bereits gefunden worden sein. Es soll nun am 22. und 23. September 2019 in der jordanischen Hauptstadt Amman nachgeholt werden. Dies bestätigte am vergangenen Freitag der Allgemeine Verband der Marokkanischen Unternehmen (CGEM) auf Nachfrage des Nachrichtenportals Le360.

Wirtschaftsforum geht auf Initiative von König Abdullah II. und König Mohammed VI. zurück.

Das geplante Wirtschaftsforum, das vom CGEM und dem marokkanischen Bankenverband (Groupement Professionnel des Banques du Maroc (GPBM)) einerseits und vom jordanischen Unternehmerverband, der jordanischen Industrie- und Handelskammer und dem jordanischen Bankenverband andererseits organisiert wurde, steht in Zusammenhang mit dem Arbeits- und Freundschaftsbesuch am 27. und 28. März 2019 von König Abdullah II. in Marokko. Bei diesem Treffen vereinbarten der marokkanische König Mohammed VI. und der jordanische König Abdullah II. das Ausloten von wirtschaftlichen Potentialen durch eine engere Zusammenarbeit. Die jeweiligen Verbände sind auf Initiative der beiden Monarchen aktiv geworden. Nun wurde das Wirtschaftsforum aus terminlichen Gründen, wie es in der Stellungnahme hieß, verschoben.

Marokko – Handels- u. Wirtschaftsforum mit Jordanien soll Zusammenarbeit stärken.

Empfohlener Artikel