Marokko – Lokale Produkte auf der SIPTA – Messe Agadir im Fokus

Senegal und Gabun sind Partnerländer.

856
SIPTA
Messer SIPTA in Agadir 2022

Mehr als 230 Aussteller auf der SIPTA -Messer in Agadir stellen lokale Produkte einem internationalen Publikum vor.

Agadir – Vom 31. August bis zum 5. September 2022 findet in der Stadt Agadir die Internationale Messe für lokale Produkte (SIPTA) statt. Das Thema der Ausgabe 2022 lautet „Humankapital, ein echter Hebel für die Entwicklung der lokalen Produkte in der Region Souss-Massa“. Für die rund 230 Aussteller ist sie ein Instrument zur Förderung und Vermarktung von Produkten aus der Region. SIPTA ist Teil der Umsetzung der Strategie „Génération Green 2020-2030″ und unterstützt lokale Produkte, um die wirtschaftliche Dynamik zu fördern.

Die Produktmesse wurde von der „regionalen Vereinigung zur Unterstützung der landwirtschaftlichen Entwicklung“ gegründet und wird in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer der Region Souss-Massa und dem Ministerium für Landwirtschaft, Seefischerei, ländliche Entwicklung, Wasser und Forstwirtschaft veranstaltet.

Mit dieser Veranstaltung wollen die Organisatoren einerseits den regionalen Ansatz fördern und einen Treffpunkt für Fachleute und die verschiedenen Akteure des Sektors schaffen und andererseits die Partnerschaften zwischen den verschiedenen an der Produktentwicklung beteiligten Parteien und Unternehmensorganisationen in der Region festigen. Sie zielt auch darauf ab, das Unternehmertum unter jungen Menschen zu fördern und den sozialen Schutz der Landwirte zu verbessern.

Vermarktung lokal produzierte Produkte soll sich verbessern.

Diese Ausgabe der SIPTA hat auch zum Zweck, die Bemühungen um die Vermarktung regionaler Produkte zu bewerten und ggf. aufzuwerten sowie das Fachwissen der Teilnehmer durch die Organisation von Konferenzen, Vorstellungen und Schulungen zu verbessern, so die Organisatoren.

Im Schwerpunkt geht es um Produkte im Zusammenhang mit Arganbäumen, Dattelpalmen, Mandelbäumen, Henna, Kräuter und Heilpflanzen, Kapern, Safran, Nieswurz, Kakteen, duftende Rosen, Couscous, Olivenbäume und weiterer ähnlicher Güter.

Senegal und Gabun sind Partnerländer.

Die Messe, bei der Senegal, Gabun und die Elfenbeinküste Ehrengäste sind, wird mehr als 230 Aussteller auf einer Fläche von 4.500 m² begrüßen, und es werden fast 80.000 Besucher erwartet. Für die Besucher werden auch kulturelle und folkloristische Veranstaltungen sowie andere Aktivitäten für Kinder organisiert.

Die Region Souss-Massa verfügt über einen großen landwirtschaftlichen Reichtum und eine Vielfalt an lokalen Produkten, die auf einem Jahrhunderte alten Know-how beruhen. Der Sektor hat sich in der Region stark entwickelt. Es wurden 11 Produkte als der Region Souss-Masser zugehörig mit 513 Rezepturen gekennzeichnet, darunter Henna, Mandelbaumanbau und Bienenzucht. Für Zuchtzwecke sind 160 Zusammensetzungen von der ONSSA (marokkanischen Lebensmittelaufsicht) anerkannt worden. Dazu gehören unter anderen erneut der Arganprodukte, Safran, Datteln, Honig und Mandeln.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Außenministerium widerspricht Darstellung Tunesiens zum Empfang der Polisario.
Nächster ArtikelMarokko – 30 Coronavirus – Neuinfektion gemeldet.
Empfohlener Artikel