Marokko – Luftverkehrsabkommen mit Israel wahrscheinlich unterzeichnet.

Verwirrung über Starttermin von Direktflügen.

1199
Israel
Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zwischen Marokko und Israel verkündet.

Israelische Medien berichten von einem unterzeichneten Luftverkehrsabkommen zwischen Marokko und Israel – Keine Bestätigung von marokkanischer Seite.

Tel Aviv – Die israelische Tageszeitung „Jerusalem Post“ berichtet, dass am heutigen Donnerstag, den 21. Januar 2021, ein Luftverkehrsabkommen zur Aufnahme von Direktflügen zwischen Marokko und Israel unterzeichnet wurde. Dies wäre deutlich frühe, als es bisher von den marokkanischen Behörden in Aussicht gestellt worden ist. Bisher ging man davon aus, dass die Beratungen zwischen beiden Ländern, die erst seit Ende 2020 wieder „normalisierte Beziehungen“ zueinander aufgenommen haben, sich bis in den März hinziehen könnten. Von marokkanischer Seite gab es zum aktuellen Stand der Beratungen noch keine offizielle Stellungnahme.

Israel
Mögliche Unterzeichnung eines Luftverkehrsabkommens zwischen Marokko und Israel

Verwirrung über Starttermin von Direktflügen.

Die Unterzeichnung dieses Luftverkehrsabkommens ist, wenn es von den marokkanischen Behörden bestätigt wird, die juristische Grundlage für die Aufnahme von Direktflügen zwischen den beiden Ländern. Bisher ist nur bekannt, dass die marokkanische staatliche Fluggesellschaft Royal Air Maroc sowie zwei weitere israelische Gesellschaften, darunter El Al, die Verbindung Casablanca – Tel Aviv anbieten werden. Ohne Abkommen fehlte aber den Fluggesellschaften die Planungsgrundlage. Dass sich der Prozess beschleunigen könnte, wurde durch die Aufnahme des Ziels Tel Aviv in den Flugplan der Royal Air Maroc angedeutet. Dort konnte man Anfang des Jahres sogar erste Tickets buchen, mit einem Abflugdatum 14. Januar 2021. Die Flüge fanden aber nicht statt. Auch der erste offizielle Besuch einer marokkanischen Delegation in Israel, der noch für Januar angekündigt war, hat bisher nicht stattgefunden.

Empfohlener Artikel