Marokko – Noch keine Freigabe für Uber für Careem – Übernahme.

Fahrdienstvermittler treffen in Marokko auf juristische Hürden und starke Taxi - Lobby.

95
Uber
Uber übernimmt Careem

Uber bestätigt kauf von Konkurrent Careem für 3,1 Mrd. US – Dollar und warten auf Bestätigung marokkanischer Behörden.

San Francisco – In einer offiziellen Pressemeldung bestätigte der Fahrdienstvermittler Uber die vollzogene Übernahme seines Konkurrenten im Nahen Osten und Nordafrika Careem. Das in Dubai ansässige Unternehmen vermittelt, in ähnlicher Weise wie das US-amerikanische Unternehmen Uber, mit Sitz in San Fransisco, Fahrten zwischen Personen und selbständigen Fahrern. Uber bestätigte am 2. Januar 2020 den offiziellen Abschluss der zuvor angekündigten Übernahme von Careem für 3,1 Mrd. US – Dollar. Careem ist jetzt eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Uber. Herr Mudassir Sheikha, Mitbegründer und CEO von Careem, wird weiterhin das Geschäft leiten und einem Vorstand aus drei Vertretern von Uber und zwei Vertretern von Careem berichten. Die beiden Gesellschaften werden ihre jeweiligen regionalen Dienste unter eigenständigen Marken betreiben.

Uber wartet auf Bestätigung unter anderem marokkanischer Behörden.

Trotz der offiziellen Pressemeldung des amerikanischen Unternehmens ist die Übernahme nicht überall juristisch vollzogen. In mehreren Ländern warte man laut Uber auf die behördliche Bestätigung. In der Pressemeldung heißt es dazu: „Mit Abschluss des Vertrags hat Uber das Mobilitäts-, Zustellungs- und Zahlungsgeschäft von Careem in der gesamten Region des Nahen Ostens mit wichtigen Märkten wie Ägypten, Jordanien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten übernommen. Das behördliche Genehmigungsverfahren in Pakistan, Katar und Marokko ist noch nicht abgeschlossen, und die Transaktion wird in diesen Gebieten erst dann beendet sein, wenn die Genehmigungen der zuständigen Justizbehörden vorliegen.“

Fahrdienstvermittler treffen in Marokko auf juristische Hürden und starke Taxi – Lobby.

Der Markt der Fahrdienstvermittler trifft in Marokko auf eine komplizierte Gesetzeslage und eine starke Taxivereinigung und Lobby. Daher hatte sich Uber im Jahr 2018 vom marokkanischen Markt zurückgezogen und das Feld seinem Konkurrenten Careem überlassen. Nun kehrt der amerikanische Dienstleister Uber über einen Umweg auf den marokkanischen Markt zurück, in dem er seinen Rivalen aufkauft, der in Marokko seinen Sitz in Casablanca hat. Derzeit bietet Careem seine Dienste in Casablanca und Rabat an. Die Konfrontation und Konkurrenz zwischen Uber – Careem und der Taxivereinigung hat bereits zu Verbesserungen bei den Taxis geführt. Die Taxivereinigung hat sich einen eigenen Verhaltenskodex gegeben, der die Sicherheit und den Service für die Fahrgäste verbessern soll.

Marokkanische Taxivereinigung stellt sich Wettbewerb.

Die jetzige Pressemeldung aus San Francisco bestätigt den Bericht von Maghreb-Post aus dem März 2019.

Marokko – Fahrdienstvermittler Uber kauft arabischen Konkurrenten Careem.

Empfohlener Artikel