Marokko – Obst- u. Gemüseexport wächst

Auch Export von Obst angestiegen.

423

Die Obst- und Gemüseerzeugung ist eine der dynamischsten Bereiche des Agrarsektors. Sie entspricht dem Bedarf des Landes und hat ein hohes Exportpotenzial.

Rabat – Im Wirtschaftsjahr 2021-2022 haben sich die Obst- und Gemüseausfuhren trotz der Trockenzeit und der düsteren Weltwirtschaft gut entwickelt. Die Ausfuhren erreichten in dieser Vermarktungskampagne, die vom 1. September 2021 bis zum 31. August 2022 lief, 1.607.000 Tonnen. Dies bedeute einen Zuwachs von 13% im Vergleich zur Verkaufskampagne 2020-2021. Auf Tomaten entfielen fast 43% der Produktion, wobei sowohl die Menge als auch die Qualität stetig zunahmen.

In einer Pressemitteilung begrüßte das Ministerium für Landwirtschaft, Seefischerei, ländliche Entwicklung, Gewässer und Wälder die Leistung der Tomatenhersteller. Es wird darauf hingewiesen, dass die Europäische Union (EU) als traditioneller Markt das wichtigste Absatzgebiet für marokkanisches Gemüse sei. Mehr als 78% des Wertes der verschifften Mengen entfallen auf die EU.

Auch Export von Obst angestiegen.

Auch die Ausfuhren von Weichobst seien stark gestiegen, um ca. 125 400 Tonnen, 18% mehr als im Jahr zuvor. Die Obst- und Gemüseproduktion habe ein großes Potenzial und bringe Jahr für Jahr mehr als 12 Milliarden marokkanische Dirham MAD an Devisen ein. Dies entspreche 42% der Agrarausfuhren. Dabei werden in allen Bereichen des Sektors mindestens 200.000 Dauerarbeitsplätze geschaffen. Dazu gehören landwirtschaftliche Berufe, Verpackungsarbeiten und andere mit dem Sektor verbundene Tätigkeiten.

Der Sektor befinde sich seit Jahren auf dem Vormarsch, trotz eines schwierigen internationalen Umfelds, Dürre und Pandemie. Die marokkanischen Agrar- und Lebensmittelproduzenten, insbesondere die Exporteure, mussten ihre Anstrengungen verdoppeln, um ihren Betrieb aufrechtzuerhalten. Ihr Tätigkeitsbereich reiche von der Produktion (Anbau) bis zur Verpackung, Verarbeitung und Vermarktung auf den Exportmärkten.

Trotz des Erfolges ist allen beteiligten klar, dass man mit dem Export von Obst und Gemüse auch das knappe und kostbare Gut Wasser exportiert. Die Landwirtschaft bindet einen sehr großen Anteil des Nutzwassers im Land, das gerade in Zeiten des Klimawandelns und der akuten Dürre sehr knapp ist.

Vorheriger ArtikelMarokko – Tod einer 15-jährigen nach illegaler Abtreibung bewegt die Menschen.
Nächster ArtikelMarokko – 20 Coronavirus Neuinfektionen registriert.