Marokko – OCP-Group kauft Mehrheit an spanischer GlobalFeed

OCP sieht Wachstumspotentiale bei Tiernahrung und Proteinherstellung.

1705

Marokkanischer Düngemittel- und Phosphatkonzern bestätig Kauf von 50% an spanischem Tiernahrungsunternehmen und Händler von Phosphatprodukten.

Casablanca – Die marokkanische OCP-Gruppe gab per Presseerklärung am heutigen Montag (26. September 2022) den Kauf von 50% der Unternehmensanteile an GlobalFeed S.L., einer Tochtergesellschaft des spanischen Konzerns Fertinagro Biotech, bekannt. Die OCP hält bereits ca. 20% an der spanischen Muttergesellschaft Ferinagro Biotech.

Mit diesem Einstieg sichert sich die OCP-Group, die sowohl dem marokkanischen Staat wie auch der königlichen Investmentholding Al Mada gehört, eine entscheidende Rolle bei dem in Huelva ansässigen Unternehmen. GlobalFeed ist umfänglich auf die Herstellung von Tiernahrung und den Vertrieb einer breiten Produktpalette für die Landwirtschaft spezialisiert ist, darunter phosphatbasierte Verbrauchsgüter und hochwertige Produkte für verschiedene Tierarten.

„Diese Übernahme bestätigt das Ziel von OCP, sich im Phosphatbereich zu diversifizieren und ein führender Akteur im Tierfuttersektor zu werden, indem es auf die steigende Nachfrage reagiert und sein Angebot mit nachhaltigen spiziellen- und kundenspezifischen Produkten erweitert“, erklärte Marouane Ameziane, Managing Director Speciality Products and Solutions der OCP-Group, in einer auf der Webseite veröffentlichten Pressemitteilung.

OCP sieht Wachstumspotentiale bei Tiernahrung und Proteinherstellung.

GlobalFeeds verfügt über flexible Produktionsanlagen mit einer Kapazität von 200.000 Tonnen für Produkte auf Phosphatbasis und 30.000 Tonnen für Produkte auf Eisensulfatbasis sowie über eine breite internationale Vertriebspräsenz.

Der Grund für den Einstieg des marokkanischen Weltkonzerns ist die starke Entwicklung des Ernährungsmarktes in den letzten Jahren. Getragen von der Intensivierung der Viehzucht sieht sich die Branche mit einer steigenden Nachfrage nach Fleischprodukten und Produkten mit hohem Proteingehalt, vor allem in den Schwellenländern, konfrontiert.

Das bedeutet, dass der Sektor den Bedarf an bestimmten Ernährungspräferenzen der Bevölkerung in den Zielmärkten befriedigen muss. Der Zugang zum Kundenportfolio von GlobalFeed dürfte es dem Unternehmen ermöglichen, seine geografische Präsenz und sein vielfältiges und innovatives Produktangebot zu erweitern.

GlobalFeed hofft auf Zugriff auf Rohstoffe

„Diese noch engere Allianz mit OCP wird unsere industriellen Kapazitäten und das Wachstum unseres Marktes beschleunigen, indem wir den Viehzüchtern einen besseren Zugang zu unseren Spitzentechnologien und den zuverlässigsten Phosphatfutteralternativen auf dem Markt bieten“, betonte Javier Martin, CEO von GlobalFeed, in derselben Pressemitteilung.

Vorheriger ArtikelMarokko – 4 Coronavirus Neuinfektionen in 24 Stunden.
Nächster ArtikelMarokko – Algerischer Justizminister überbringt Einladung zum arabischen Gipfel.