Marokko – Opel – Entwicklungsressourcen könnten nach Marokko ausgelagert werden.

Mitarbeiter von Opel mit Verlagerungsplänen nach Marokko konfrontiert.

3602
Opel
Fahrzeug des deutschen Herstellers Opel

Mutterkonzern Stellantes prüft Stellenabbau – Opel-Entwicklungszentrum Rüsselsheim steht mutmaßlich vor Verlagerungen nach Kenitra in Marokko.

Amsterdam – Der Mutterkonzern zahlreicher Automobilhersteller wie Peugeot, FIAT, Citroen oder Opel scheint Gefallen am Standort Marokko gefunden zu haben. Am Entwicklungs- und Produktionsstandort Kenitra, im Norden des nordafrikanischen Landes, laufen bereits seit einiger Zeit Fahrzeuge der Marke Peugeot und Citroen vom Band. Vor wenigen Monaten hat man die Produktion des Mini-Elektrofahrzeugs Ami gestartet. Zuletzt kündigte der Konzern an, dass Schwestermodel des Citroen Ami, den Opel Rocks-e, ebenfalls im marokkanischen Kenitra zu produzieren. Das Besondere an diesem Konkurrenzfahrzeug für den Renault Twizzi ist, dass die Entwicklung im neuen Entwicklungszentrum des Mutterkonzern Stellamtes in Marokko stattgefunden hat. Dies scheint hinsichtlich Qualität und Kosten so attraktiv gewesen zu sein, dass man jetzt Planungen vorantreibt, weitere Entwicklungskapazitäten aus Europa nach Marokko zu verlagern.

Mitarbeiter von Opel mit Verlagerungsplänen nach Marokko konfrontiert.

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, soll es das Opel – Entwicklungszentrum in Rüsselsheim treffen. Nach Angaben des Wirtschaftsmagazins sei bei Mitarbeitergesprächen in Rüsselsheim, mit Entwicklungsingenieure und weiteren Angestellten, von mutmaßlichen Auslagerungen in das nordafrikanische Königreich die Rede gewesen. Die WirtschaftsWoche beruft sich dabei, auf ein Informationsschreiben des Opel – Betriebsrates an die Mitarbeiter. Nach dem Schreiben seien Angestellte des Entwicklungszentrums zu Mitarbeitergesprächen geladen und mit ihren vermeintlich zu hohen Kosten und der internen Konkurrenz aus Marokko konfrontiert worden. In den Betrieben im Kreis Groß-Gerau und am Standort Rüsselsheim sind viele Marokkanerinnen und Marokkaner beschäftigt, deren Arbeitsplatz im Kostenwettbewerb mit dem eigenen Heimatland in Gefahr geraten könnte. Zugleich scheint sich der Entwicklungs- und Produktionsstandort Marokko soweit entwickelt zu haben, dass dieser europäischen Entwicklungszentren Aufträge streitig machen kann.

Marokko – OPEL Mikro Elektrowagen Rocks-e wird in Kenitra gebaut.

Vorheriger ArtikelMarokko – Flughafen von Marrakech gehört zu den besten der Welt.
Nächster ArtikelMarokko – 581 bestätigte Coronavirus – SARS-COV 2 Neuinfektion.
Empfohlener Artikel