Marokko – OPEL Mikro Elektrowagen Rocks-e wird in Kenitra gebaut.

Kein eigenes Werk für neues Elektromirocar Opel Rocks-e

9691
Opel
Quelle Opel Automobil GmbH - Neues Mirco - Elektrofahrzeug wird in Marokko (Kenitra) gebaut

Schwestermodel des Citroën Ami soll im marokkanischen PSA-Werk vom Band laufen.

Rabat – Der deutsche Automobilhersteller Opel, der zur französisch-italienischen Stellantis-Gruppe gehört, hat das neue Modell Rocks-e für den internationalen Markt angekündigt. Das Modell Rocks-e ist ein Elektrofahrzeug der Microgattung, das in Zusammenarbeit mit dem Africa Technical Center, dem Forschungs- und Entwicklungszentrum der Gruppe in Casablanca, entwickelt wurde.

Nach Angaben des deutschen Herstellers ist dieses vollelektrische Fahrzeug eine Antwort auf die Entwicklung der Mobilitätsbedürfnisse in den verschiedenen Märkten der Welt.

Kein eigenes Werk für neues Elektromirocar Opel Rocks-e

Das neue Elektrofahrzeug von Opel wird im gleichen Werk wie der Peugeote 208 sowie das Schwestermodell Citroën Ami, mit dem sich der neue Opel Rocks-e die Plattform, die Technik und wesentliche Designelemente teilt. „Stellantis positioniert sich in Marokko als ein wichtiger Akteur im Automobilsektor des Landes. Die Produktion des Opel Rocks-e wird von einem Ökosystem lokaler Zulieferer und einem talentierten und vielfältigen Team im Africa Technical Center sowie im Werk Kenitra profitieren“, sagte Samir Cherfran, Chief Operating Officer von Stellantis für die Region Naher Osten und Afrika. Dennoch wird die Produktionskapazität im Werk Kenitra lediglich weiter ausgelastet. Ein neues zusätzliches Werk soll es nach jetzigem Stand nicht geben.

Fahrzeug zielt auf urbane Zielgruppen im Kurzstreckenverkehr und im Alter ab 15 Jahre ab.

Vom Design her sind die Unterschiede zu einem Citroën Ami minimal. Der Rocks-e hat eine identische Front- und Heckpartie, um die Kosten niedrig zu halten, und asymmetrisch öffnende Türen. Er unterscheidet sich jedoch von dem kleinen Citroën in Bezug auf seine innere Gestaltung.

Technisch gesehen hat das Auto eine Reichweite von 75 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h. Das macht ihn ideal für den täglichen Stadtverkehr, nicht nur für junge Fahrer, sondern auch für diejenigen, die emissionsfrei unterwegs sein und am Zielort nicht lange nach einem Parkplatz suchen wollen, so Opel. Durch die Höchstgeschwindigkeit wird es voraussichtlich möglich sein, das neue zweisitzige E-Fahrzeug von Opel auch ohne PKW-Führerschein zu fahren, was es für Jugendliche ab 15 Jahre attraktiv machen könnte. Auch für Courierdienste oder für kleiner Behörden könnte das Elektrofahrzeug interessant werden. Zu den Preisen ist noch nichts bekanntgegeben worden. Sie werden aber auf dem Niveau eines Renault Twizzi bzw. um ca. 7.000 Euro erwartet.

Vorheriger ArtikelMarokko – Gefälschte COVID-19 Impf- oder PCR-Testnachweisen führten zu 40 Verhaftungen.
Nächster ArtikelMarokko – 6.175 Neuinfektionen mit SARS-COV 2 in den letzten 24 Stunden.
Empfohlener Artikel