Marokko – Pläne für eine neue marokkanische Fluggesellschaft

Neue Fluggesellschaft soll dabei helfen, die Region Dakhla touristisch zu erschließen

8089
Luftraum
Bewegung im Luftraum

Dlimi Airlines beantragt Zulassung und will noch im Sommer den Flugbetrieb aufnehmen.

Dakhla – Am marokkanischen Himmel soll es nach dem Willen des Unternehmers Hamza Dlimi bald eine neue marokkanische Fluggesellschaft geben. Wie das Unternehmen gegenüber African Aerospace und ch-Aviation bestätigte, habe man eine Zulassung bei der Direction Générale de l’aviation Civile Maroc – DGAC beantragt. Bereits 2020 wurde das Unternehmen von dem Tourismusunternehmer gegründet. Laut der Unternehmenswebsite plant die neue Airline „die meisten“ der größten Städte Marokkos sowie Westafrika, die Kanarischen Inseln und Frankreich anzufliegen. Als Stammsitz und Drehkreuz diene die Stadt Dakhla in der marokkanischen Sahara / Westsahara. Das nordafrikanische Königreich investiert seit Jahren in die dortige Infrastruktur und hat Pläne bekanntgegeben, wonach man den Tourismus in der Region Dakhla ankurbeln möchte. Bereits jetzt ist die dortige Atlantikküste bei Windsurfern sehr beliebt. Zum Start will man mindesten zwei neue Flugzeuge des Typs E195-E2 des brasilianischen Herstellers Embraer einsetzen. Wer aktuell nach Dakhla fliegen möchte, kommt an der staatlichen Fluggesellschaft Royal Air Maroc nahezu nicht vorbei. Nur noch die französische Airline Air France sowie eine weitere kleine Fluggesellschaft boten bisher einige wenige Flüge z.B. von Paris aus an.

Ein genaues Datum für den Beginn des Flugbetriebs gibt es noch nicht.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – 1.618 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in 24 Stunden.
Nächster ArtikelMarokko – Spanischer König mit dem Coronavirus infiziert.
Empfohlener Artikel