Marokko – Unternehmerverband CGEM ernennt neuen Übergangspräsidenten.

Automobilmanager Bachiri soll Ruhe hineinbringen.

104
Unternehmerverband
Quelle MAP - Mohamed Bachiri übernimmt vorerst das Amt des Präsidenten beim marokkanischen Unternehmerverband CGEM

Führungskrise im CGEM vorerst beendet. Mohamed Bachiri übernimmt das Amt zunächst bis Ende Januar.

Casablanca – Der Verwaltungsrat der Allgemeinen Vereinigung Marokkanischer Unternehmen (CGEM) (Unternehmerverband) hat Mohamed Bachiri zum amtierenden Präsidenten gewählt. Die Wahl fand am 28. Oktober in der CGEM – Zentrale in Casablanca statt. Der Posten wurde frei, weil der vorherige Präsident und ehemalige marokkanische Außenminister Salaheddine Mezouar überraschend am 13. Oktober 2019 von seinem Amt zurück treten musste. Einige Wochen zuvor trat auch der stellvertretende Verbandsvorsitzende zurück, so dass der Chefsessel des wichtigsten Lobbyistenverbands des Landes leer blieb. Mezouar trat von der Präsidentschaft zurück, nachdem er, wegen umstrittener Aussagen zur Situation im Nachbarland Algerien, kritisiert und unter erheblichen politischen Druck geraten war.

Ehemaliger Präsident des CGEM verstieß gegen das strickte „Nichteinmischungsgebot“.

Marokko ist sehr darum bemüht, nicht in die Geschehnisse im Nachbarland, zu dem es sehr schwierige Beziehungen pflegt, hineingezogen zu werden. Daher wurde ein striktes sog. „Nichteinmischungsgebot“ allen öffentlich Tätigen auferlegt. Man möchte von Rabat aus der Politik in Algerien keinen Anlass bieten, das Königreich für irgendwelche Geschehnisse verantwortlich machen zu können. Zusätzlich soll auch ein Übergreifen von Proteste nach Marokko verhindert werden. Auf der 12. jährlichen Welt-Politik-Konferenz (WCP) in Marrakesch am 12. Oktober 2019 unterstützte Mezouar bei einer Podiumsdiskussion die Hirak-Bewegung (Proteste) in Algerien und betonte, dass solche politischen Proteste der Region „Hoffnung bringen“. Am 13. Oktober 2019 bezeichnete das marokkanische Außenministerium die Erklärung von Mezouar in einer Pressemeldung als „unverantwortlich“. Mezouar legte seinen Rücktritt vom Vorsitz der CGEM am selben Tag vor.

CGEM
Quelle CGEM – Ehemaliger Präsident des marokkanischen Unternehmerverbands und ehemaliger Außenminister Salaheddine Mezouar

Automobilmanager Bachiri soll Ruhe hineinbringen.

Mohamed Bachiri ist Generalmanager von Somaca, eines marokkanischen Automobilunternehmens im Besitz des französischen Automobilkonzerns Renault. Zuvor war er Präsident des Ausschusses für sektorale Dynamik beim CGEM. Der Verwaltungsrat des CGEM beschloss auch, den nächsten Präsidenten auf einer Generalversammlung am 22. Januar 2020 zu wählen. Der neue Präsident soll dann den Vorsitz des Verbandes für die nächsten drei Jahre übernehmen. Der Verwaltungsrat wird über die Anträge zur weiteren Verfahrensweise voraussichtlich am 31. Oktober oder 13. Dezember beraten. Am 16. Dezember wird vom Verwaltungsrat des Unternehmerverbandes erwartet, dass er eine erste Kandidatenliste für die Wahl am 22. Januar 2020 vorlegt. Die Wahl von Bachiri zum amtierenden Präsidenten stieß auf keine Gegenwehr. Mohamed Bachiri sagte, dass er sich „sehr geehrt fühlte, als man ihm das Vertrauen ausgesprochen hatte“ und dass er „sich ihrer Bedeutung bewusst ist“.

Empfohlener Artikel