Marokko – Zentralbankchef erläutert Bilanz 2020 vor König Mohammed VI.

Zentralbankchef erwartet vom Investitionsfond einen Schub für die Wirtschaft.

4239
Finanzbericht 2020
Zentralbankchef Abdellatif-Jouahri erläutert König Mohammed VI. den Finanzbericht 2020

Chef der Bank Al Magrib (Zentralbank) überreicht Jahresbericht 2020 im Palast von Fés an König Mohammed VI.

Fés – König Mohammed VI. empfing am Samstag (31. Juli 2021) im Königspalast in Fés Herrn Abdellatif Jouahri, Chef der Bank Al-Maghrib (marokkanische Zentralbank), der dem Monarchen den Jahresbericht der Zentralbank über die wirtschaftliche, monetäre und finanzielle Lage für das Jahr 2020 erläuterte. In seiner Rede vor dem König führte Herr Jouahri aus, dass das Jahr 2020 durch die COVID-19 Pandemie gekennzeichnet gewesen sei, deren Fortbestehen und Auswirkungen Marokko nach dem Muster anderer Länder auf der ganzen Welt weiterhin belasten, und fügte hinzu, dass gemäß den Anweisungen Seiner Majestät des Königs alle Beteiligten mobilisiert worden seien, um mit der Pandemie umzugehen und ihre Auswirkungen abzumildern.

Rezession bei 6,3% des BIP.

Im Jahr 2020, so fügte er hinzu, litt die nationale Wirtschaft auch unter den ungünstigen klimatischen Bedingungen, was zu einem Rückgang von 6,3 % und einem Verlust von 432 Tausend Arbeitsplätzen führte. Infolge des Rückgangs der Steuereinnahmen und der Investitionsanstrengungen des Finanzministeriums erhöhte sich das Haushaltsdefizit auf 7,6 % des BIP und die Staatsverschuldung stieg auf 76,4 % des BIP.

Devisenreserven angestiegen, Inflation relativ niedrig.

Anschließend wies er darauf hin, dass das Zahlungsbilanzdefizit aufgrund des starken Rückgangs des Außenhandels auf 1,5 % des BIP gesunken sei, während die offiziellen Währungsreserven der Bank Al-Maghrib auf den Gegenwert von mehr als 7 Monaten an Waren- und Dienstleistungsimporten angestiegen seien, während die Inflation auf 0,7 % eingeschränkt wurde.

Mindestreserven für Banken freigegeben.

Herr Jouahri erklärte, dass die Bank Al-Maghrib im Rahmen ihrer Bemühungen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie abzumildern, ihren Leitzins zweimal auf 1,5 % gesenkt und das obligatorische Mindestreserve-Konto vollständig freigestellt hat. Gleichzeitig hat sie das Potenzial ihrer Refinanzierungsgeschäfte für die Banken verdreifacht und gleichzeitig alle ihre Liquiditätsanforderungen erfüllt. Darüber hinaus hat die Bank Al Maghrib neue Refinanzierungslinien für Genossenschaftsbanken und Mikrokreditverbände eingerichtet und ihr Programm für KMU erweitert. Außerdem hat die Bank vorübergehend einige aufsichtsrechtliche Vorschriften gelockert.

Anschließend betonte er, dass all diese Maßnahmen eine angemessene Finanzierung der Wirtschaft ermöglichten, insbesondere durch einen deutlichen Rückgang der Zinssätze und eine anhaltende Wachstumsrate der Bankkredite.

Zentralbankchef erwartet vom Investitionsfond einen Schub für die Wirtschaft.

Herr Jouahri erklärte, dass Marokko dank der Führung und der strengen Aufsicht Seiner Majestät, des Königs, die Krise allmählich überwindet, mit bemerkenswerten Fortschritten bei der Impfkampagne und einer deutlichen Erholung der Wirtschaft, trotz der Sorgen über die aktuelle Entwicklung der Pandemie.

In diesem Zusammenhang sagte er, dass von der Aktivierung des Investitionsfonds Mohammed VI. und einer konsequenteren Nutzung von öffentlich-privaten Partnerschaften sowie der Umsetzung des 120 Milliarden Dirham umfassenden Konjunkturprogramms ein echter Investitions- und Beschäftigungsschub erwartet wird.

Auf einer anderen Ebene sagte Herr Jouahri, dass die zahlreichen laufenden Projekte, von denen mehrere auf königliche Anweisung hin in Angriff genommen werden, zu diesem Aufschwung beitragen und das Wachstumstempo längerfristig beschleunigen, und fügte hinzu, dass die große Herausforderung heute darin besteht, ihre Umsetzung auf harmonische Weise und innerhalb der geplanten Fristen zu erreichen.

Jouari mahnt dringende Reformen an.

Eine der wichtigsten Reformen, die beschleunigt werden muss, ist die des Bildungssystems. In einer Zeit, in der alle Evaluierungen auf seine Schwächen hinweisen, sollte die Ausbildung von qualifizierten Arbeitskräften und der Elite von morgen nach Ansicht der Wali Bank Al Maghrib absolute Priorität haben.

Das fortgeschrittene Regionalisierungsprojekt seinerseits hat laut Jouahri bedeutende Fortschritte gemacht. Der vollständige Erfolg hängt jedoch nach wie vor von der Verfügbarkeit von hochqualifizierten Arbeitskräften ab.

Er erläuterte auch, dass die Reform des öffentlichen Sektors, die in einigen Bereichen erhebliche Fortschritte gemacht hat, die Beschleunigung der Umsetzung aller ihrer Komponenten in Übereinstimmung mit den für sie festgelegten Zielen erfordert.

Kampf gegen unlauteren Wettbewerb, Steuerfinanzierung und Korruption muss vorangetrieben werden.

Um das nationale Wirtschaftsgefüge zu stärken, betonte Herr Jouahri außerdem die Notwendigkeit, die Anstrengungen im Kampf gegen eine Reihe von Praktiken zu verdoppeln, die sich negativ auf die Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Wirtschaft auswirken. Dabei handelt es sich hauptsächlich um unlauteren Wettbewerb, Steuerhinterziehung und unrentable öffentliche Subventionen. Er fügte hinzu, dass auch die strikte Anwendung des Gesetzes über die Korruptionsbekämpfungsstelle gewährleistet werden muss.

Für den Wali der Bank Al-Maghrib ist das Projekt der Verallgemeinerung des sozialen Schutzes, das Seine Majestät in seiner Thronrede im Jahr 2020 angekündigt hat, eines der entscheidendsten in der Post-Covid-Ära. Aufgrund der erwarteten Auswirkungen auf den Lebensstandard, den sozialen Zusammenhalt und die Integration informeller Tätigkeiten dürfte dieses Projekt Marokko einen qualitativen Sprung im Hinblick auf die menschliche Entwicklung, aber auch auf die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum ermöglichen. Hierfür müssen alle mobilisiert werden, um den Erfolg innerhalb des geplanten Zeitrahmens zu gewährleisten.

Engagement aller sozialer Gruppen nötig.

Schließlich, so Jouahri, erfordere die Umsetzung und Vollendung all dieser Projekte die Mobilisierung aller in Marokko verfügbaren Ressourcen und Kapazitäten und vor allem eine Elite mit der notwendigen Führungsstärke. Dies erfordert auch einen wirksamen Beitrag aller Beteiligten im Rahmen einer transparenten Regierungsführung, in der die Grundsätze der Leistungsorientierung und der Kompetenz verankert sind.

Mit der Umsetzung all dieser Projekte, so der Wali Bank Al-Maghrib, wird Marokko die Krise in eine Chance verwandeln, die es dem Land ermöglicht, einen neuen Impuls zu setzen und seine Wirtschaft auf einen Weg des starken, nachhaltigen und integrativen Wachstums zu bringen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger ArtikelMarokko – 7.529 Coronavirus Neuinfektionen in den vergangenen 24h
Nächster ArtikelMarokko – Thronrede des Königs vom 31. Juli 2021 in einer deutschen Übersetzung.
Empfohlener Artikel