StartAlgerienAlgerien – Ab 2024 Mitglied des UNO - Sicherheitsrats.

Algerien – Ab 2024 Mitglied des UNO – Sicherheitsrats.

Wahlen zum UNO - Sicherheitsrat verliefen erwartungsgemäß.

Nordafrikanisches Land Algerien von der Generalversammlung erwartungsgemäß zum Nichtständigen Mitglied des UNO – Sicherheitsrats gewählt.

New York – Am heutigen Dienstag (6. Juni 2023) hat die UNO – Generalversammlung die neuen nichtständigen Mitglieder des UNO – Sicherheitsrats gewählt.

Mit Ausnahme der fünf ständigen Mitglieder mit Vetorecht, die Atommächte USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien, werden regelmäßig weitere Länder in das höchste Gremium hineingewählt, wobei sie nur ein einfaches Stimmrecht aber kein Vetorecht haben.

Am heutigen Tag standen fünft Sitze für die kommenden zwei Jahre zu Wahl. Neben Algerien wurden Guyana, Südkorea, Sierra Leone und Slowenien in den UNO – Sicherheitsrat von der Generalversammlung gewählt. Ab dem 1. Januar 2024 werden Algerien und die übrigen Länder für zwei Jahre an den Beratungen teilnehmen.

Bis auf Slowenien hatte keines der Länder einen Gegenkandidaten in ihren jeweiligen Regionalgruppen, so dass die Wahl Algeriens erwartungsgemäß erfolgte.
Slowenien musste sich gegen Belarus, dem engen Verbündeten Russlands, durchsetzen. Die neugewählten Länder ersetzen Albanien, Brasilien, Gabun, Ghana und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Mein Konto

Casablanca
Überwiegend bewölkt
13.1 ° C
15 °
13.1 °
82 %
2.2kmh
79 %
Do
22 °
Fr
21 °
Sa
20 °
So
21 °
Mo
20 °