StartAlgerienAlgerien – Frankreich beendet Visa-Beschränkungen für Algerierinnen und Algerier

Algerien – Frankreich beendet Visa-Beschränkungen für Algerierinnen und Algerier

Frankreich nimmt Visa - Sanktionsmaßnahmen gegen die Maghrebstaaten zurück.

Französischer Innenminister bestätigt Rückkehr zu „normalen“ konsularischen Beziehungen zwischen Frankreich und Algerien. Ende der Visa-Krise zwischen Algier und Paris

Algier / Paris – Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin gab am Sonntag (18. Dezember 2022) bekannt, dass Algerien und Frankreich beschlossen haben, wieder eine „normale” konsularische Beziehung aufzunehmen und zu den Beziehungen zurückzukehren, die vor der Covid-19-Pandemie bestanden, insbesondere im Bereich der Visaerteilung. Die algerische-staatliche Nachrichtenagentur APS zitiert das französische Regierungsmitglied:

„Seit letztem Montag haben wir, wie wir gemeinsam entschieden haben, wieder eine normale konsularische Beziehung aufgenommen, wie sie vor der Covid-19-Pandemie bestand, einschließlich der Visabestimmungen und des Austauschs zwischen unseren Bevölkerungen, und zwar entsprechend der starken und besonderen freundschaftlichen Beziehung zwischen Frankreich und Algerien”, sagte Herr Dermanin nach einem Gespräch mit Staatspräsident Abdelmadjid Tebboune, das der französische Innenminister bei seinem Besuch in Algier hatte.

Er fügte hinzu, dass er zuvor einen „wichtigen Austausch” mit dem Minister für Inneres, Gebietskörperschaften und Raumordnung, Brahim Merad, gehabt habe, „wodurch Frankreich weiterhin seinen großen Willen zur Zusammenarbeit nach dem Austausch zwischen den Präsidenten Tebboune und Macron deutlich machen konnte, Zusammenarbeit in Bezug auf die zivile Sicherheit und den Austausch zwischen den beiden Ländern”, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Frankreich nimmt Visa – Sanktionsmaßnahmen gegen die Maghrebstaaten zurück.

Mit dieser Ankündigung beendet Frankreich die VISA-Krise mit den Maghrebstaaten Algerien, Marokko und Tunesien, die Paris nutzen wolle, m die genannten Maghrebstaaten dazu zu drängen, ihre mutmaßlichen nach Frankreich illegal eingewanderten Staatsangehörigen schneller zurückzunehmen. Um hier mehr Druck auszuüben, hatte Frankreich die Visa-Kontingente, um mindesten 50% reduziert. Diese Politik konnte nun Frankreich nicht durchhalten. Bereits im September hob Paris seine „Sanktionspolitik“ gegenüber Tunesien auf, nachdem die tunesische Premierministerin in Paris Gespräche geführt hatte. Am vergangenen Freitag besuchte die französische Außenministerin Marokko und führte dort Gespräche mit ihrem Amtskollegen Nasser Bourita. Auch danacht verkündete die französische Chefdiplomatin, dass man zur „normalen“ konsularischen Bearbeitung von Anträgen zurückgekehrt ist.

Nun folgt Algerien, womit die Visa-Krise beendet sein sollte. Wie nun die Maghreb-Staaten mit den Forderungen Frankreichs umgehen werden, tatsächliche oder mutmaßliche und illegal migrierte Staatsbürgerinnen und Staatsbürger zurückzunehmen, wird man abwarten müssen.

Marokko – Frankreich normalisiert Visa-Vergabe gegenüber Marokkanerinnen und Marokkaner.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
15.5 ° C
15.7 °
13 °
72 %
2.7kmh
1 %
So
16 °
Mo
19 °
Di
15 °
Mi
17 °
Do
17 °