StartAlgerienAlgerien – Größte Moschee Afrikas in Algier eingeweiht.

Algerien – Größte Moschee Afrikas in Algier eingeweiht.

Höchste Minarett der Welt.

Präsident Tebboune eröffnet feierlich die drittgrößte Moschee der Welt und größte Moschee Afrikas „Djamaâ El-Djazaïr“

Algier – Es ist ein Bau von monomentaler Größe. Die Moschee Djamaâ El-Djazaïr, die der algerische Staatspräsident am gestrigen Sonntag (25. Februar 2024) offiziell einweihte.

Die neue Moschee in der algerischen Hauptstadt Algier ist nun die größte Moschee Afrikas und gilt als das drittgrößte islamische Gotteshaus der Welt.

Bei der Eröffnungszeremonie empfing der Rektor von Djamaâ El-Djazaïr, Scheich Mohamed Maâmoun Al Kacimi Al Hoceini, den Präsidenten Abdelmajid Tebboune, begleitet von den Ministern für religiöse Angelegenheiten und Wakfs, Youcef Belmehdi, und für Wohnungswesen, Städtebau und Stadtentwicklung, Mohamed Tarek Belaribi.

Zur Moschee gehören ein Museum der islamischen Zivilisation, ein Kulturzentrum mit Tagungssaal und eine Bibliothek sowie die Hochschule für Islamwissenschaften „Dar El-Coran” (Haus des Korans) mit ihren Studienräumen und Labors. In diesen Bildungseinrichtungen soll ausdrücklich ein gemäßigter Islam in klarer Abgrenzung zu fundamentalistischen Ansichten vermittelt werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Platzt für bis zu 120.000 Gläubige gleichzeitig.

Djamaâ El-Djazaïr sei im Herzen der Hauptstadt Algier in der Gemeinde Mohammadia errichtet worden und verfüge über einen großen Gebetssaal mit einer Fläche von 20.000 m2, der bis zu 120.000 Gläubige aufnehmen können soll, so die staatliche Nachrichtenagentur APS.

Das Gotteshaus besteche durch achteckige Säulen, die in der großen Gebetshalle aufgestellt und mit Marmor mit „strahlend weißen Maserungen“ verziert seien, sowie durch einen große Mihrab und Ornamentmosaik.

Höchste Minarett der Welt.

Die Moschee verfügt über das höchste Minarett der Welt mit einer Höhe von 265 Metern und 43 Stockwerken, die von Panoramaaufzügen bedient werden, von denen aus man die Bucht von Algier und die Umgebung überblicken kann. 15 Stockwerke beherbergen ein Museum, das der Geschichte Algeriens gewidmet sei, und 10 weitere sind einem Forschungszentrum und Geschäften gewidmet.

Die Moschee „Djamaâ El-Djazaïr“ beherbergt auch die Nationale Hochschule für Islamwissenschaften „Dar El Coran” mit einer Kapazität von 1.500 Studienplätzen, die algerischen und ausländischen Postgraduierten in islamischen Wissenschaften und Geisteswissenschaften gewidmet sei. Die Schule verfüge über Unterrichtsräume, einen Multimediaraum, einen Konferenzraum und ein Internat, so die staatliche Nachrichtenagentur APS weiter

Djamaâ El-Djazaïr umfasse auch andere Gebäude, darunter ein Kulturzentrum mit einer Bibliothek, die bis zu einer (1) Million Bücher fassen können soll, einem Hubschrauberlandeplatz und einem zweistöckigen Parkhaus mit einer Kapazität von 4.000 Fahrzeugen sowie im Untergeschoss eine große Esplanade, die von zahlreichen Gärten und Teichen gesäumt werde.

https://youtu.be/FWJY2su7s68?si=-55aGg53fNoBUCeZ

 

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
22.4 ° C
26.1 °
21.9 °
53 %
2.7kmh
0 %
Sa
23 °
So
26 °
Mo
24 °
Di
24 °
Mi
22 °