Marokkanische Medien spekulieren über Besuch des Königs in Al Hoceima.

Erste Besuch des Königs in Al Hoceima seit Beginn der Proteste.

Besuch des Königs
Spekulationen über Besuch des Königs in Al Hoceima.

Verbringt König Mohammed VI. einige Tage seines Sommerurlaubs in Al Hoceima?

Rabat – König Mohammed VI. gönnt sich im August gewöhnlich einige Tage der Ruhe und verbringt Teile seines Urlaubs an der Mittelmeerküste im Rif. Regelmäßig besucht er auch dabei eine Urlaubsresidenz mit einer kleinen Zeltstadt in der Nähe von Al Hoceima. Seit letztem Sonntag spekulieren die Medien in Marokko darüber, ob der Monarch dies auch in diesem Jahr so handhaben wird und ob der Besuch des Königs in der Hafenstadt und Protesthochburg Al Hoceima unmittelbar bevorsteht. Laut Medias24 soll es seit dem letzten Wochenende deutliche Anzeigen für das baldige Eintreffen von König Mohammed VI. geben. Medias24 bezieht sich bei seinen Spekulationen auf Informationen aus vertraulichen und mit den Gegebenheiten vertrauten Quellen. Nach Beobachtungen vor Ort sollen bereits erste Vorbereitungen für das Eintreffen des Königs getroffen worden sein. Eine Delegation seiner üblichen Eskorte soll in der Stadt Al Hoceima gesichtet worden sein und auch die Präsenz der Sicherheitskräfte wird als deutlich größer beschrieben. Auch die übliche Zeltstadt am Strand soll bereits errichtet worden sein.

Es wäre der erste Besuch des Königs in Al Hoceima seit Beginn der Proteste.

Sollte König Mohammed VI. tatsächlich in die Hochburg der Protestbewegung reisen, so wäre dies sein erster Besuch seit Beginn der Demonstrationen. Ein solcher „privater“ Aufenthalt wäre ein mehrfaches Signal an das marokkanische Volk insgesamt und an die Bevölkerung des Rifs insbesondere. Er könnte damit zum Ausdruck bringen, dass er sich trotz Proteste nicht vom Rif abwendet, wie es einst sein Vater König Hassan II. getan hat. Ebenfalls würde er mit einem solchen Besuch betonen, dass er sich in der Region sicher fühlt. Letzteres wäre sowohl eine vertrauensvolle Geste gegenüber den Menschen von Al Hoceima und zugleich eine Botschaft an ganz Marokko, dass die Regierung und der König die Lage im Rif weiterhin kontrollieren. Seit Beginn der Proteste Ende Oktober letzten Jahres, forderte die Protestbewegung mehrfach eine direkte Intervention des Königs. Einen ersten Schritt in diese Richtung war die Thronrede Ende Juli diesen Jahres maghreb-post beichtete. Der König ist auch bekannt für sein unerwartetes Erscheinen in Mitten der Bevölkerung oder an ungewöhnlichen Orten.

Noch ist unklar, ob König Mohammed VI. von Marokko tatsächlich nach Al Hoceima reisen wird. Seit seines Thronjubiläums residiert er zumindest nicht weit weg, nämlich in der Region Tanger – Tetouan – Al Hoceima.