StartMarokkoMarokko – Auslandsmarokkaner haben 27 Mrd. MAD im März überwiesen.

Marokko – Auslandsmarokkaner haben 27 Mrd. MAD im März überwiesen.

Wieder mehr Geld von im Ausland lebenden Staatsangehörigen für Angehörige

Transferzahlungen der sog. MRE steigen nochmals um 16% binnen eines Jahres.

Rabat – Die Marokkanerinnen und Marokkaner mit ständigem Wohnsitz im Ausland, die sog. MRE, verstärken weiter ihr Engagement für das nordafrikanische Königreich und vor allem für ihre Angehörigen. Seit Ausbruch der COVID-19 Pandemie steigen die sog. Transfer- oder Rücküberweisungen von MREs nach Marokko und erreichen regelmäßig neue Rekordwerte. Laut dem neuesten statistischen Bericht des Devisenamtes (Office des Changes) verzeichneten die Überweisungen der MRE Ende März 2023 einen Anstieg von 16% gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat (März 2022). Konkret bedeutet dies, dass Marokko 27,1 Mrd. marokkanische Dirham MAD oder ca. 2,46 Mrd. EURO*, vornehmlich Devisen aus dem Euro-Raum und Nordamerika, einnehmen konnte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 23,4 Mrd. MAD oder 2,13 Mrd. EURO*. Dies entspricht einem Anstieg von 3,74 Mrd. MAD oder 340 Mio. EUORO* bzw. besagten 16%.

Die Rücküberweisungen sind die wichtigste Einnahmequelle für Devisen für Marokko, noch vor dem Tourismus und dem Export. Zugleich wird das Geld zu einem sehr hohen Anteil unmittelbar im Konsum wirksam. Die Empfänger decken mit den Hilfen den direkten Bedarf bei der Lebenshaltung oder bei benötigter medizinischer Betreuung.

*Wechselkurs Stand 3. Mai 2023

Marokko – Wo geht das Geld der MRE hin? – Studie gibt Hinweise

Mein Konto

Casablanca
Mäßig bewölkt
21.1 ° C
23.1 °
20.7 °
73 %
3.1kmh
40 %
Sa
22 °
So
22 °
Mo
22 °
Di
23 °
Mi
25 °