StartMarokkoMarokko – Bourita überbringt Botschaft an saudischen König

Marokko – Bourita überbringt Botschaft an saudischen König

Keine Angaben zum Inhalt der Botschaft des marokkanischen Königs

Marokkanischer Außenminister zu einem Kurzbesuch in Riad, mit persönlicher Botschaft von König Mohammed VI. an König Salman Ibn Abdelaziz Al Saud

Riad – Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita ist zu einem Kurzbesuch in Saudi-Arabien eingetroffen. Nasser Bourita traf am frühen Morgen des 17. Oktober 2022 in Riad ein, wie beide Regierungen bestätigten. Im Gepäck habe er eine persönliche und vertrauliche Botschaft von König Mohammed VI. an den saudi-arabischen König Salman Ibn Abdelaziz Al Saud mitgebracht.

Bei seiner Ankunft am Flughafen der saudischen Hauptstadt Riad, wurde Außenminister Nasser Bourita vom stellvertretenden Außenminister Saudi-Arabiens, Walid Elkhereiji, empfangen.

Anschließend traf sich der marokkanische Chefdiplomat mit seinem saudischen Amtskollegen, Prinz Faisal Bin Farhan Bin Abdellah Al-Saud. Außenminister Bourita überreichte bei seinem Treffen mit seinem saudischen Amtskollegen die königliche Botschaft. Der marokkanische Botschafter in Saudi-Arabien, Mustapha Mansouri, war ebenfalls anwesend.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Keine Angaben zum Inhalt der Botschaft des marokkanischen Königs

Zum Inhalt der persönlichen Botschaft des marokkanischen Königs Mohammed VI. an König Salman wurde nichts bekannt.

Die Reise, die wenige Tage vor dem Gipfeltreffen der Arabischen Liga in Algier stattfand, habe die Gelegenheit geboten, die Beziehungen zwischen den beiden Königreichen und die Mittel zu ihrer weiteren Entwicklung zu bewerten.

Saudi-Arabien hatte vor wenigen Wochen durch Vermittlung zur Freilassung des marokkanischen Studenten Brahim Saadoun und weiteren ausländischen Staatsbürgern beigetragen. Brahim Saadoun wurde in der pro-russischen Region Donezk als mutmaßlicher ukrainischer Söldner gefangengenommen und zum Tode verurteilt. Hier war das nordafrikanische Königreich dem saudischen Thronfolger und defacto Herrscher, Mohamed Bin Salman, für seine Vermittlung gegenüber dem russischen Präsidenten Putin sehr dankbar.

Unter Umständen wird der marokkanische König auch seine Haltung zum anstehenden Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Arabischen Liga in Algier angesprochen haben.

Das Gipfeltreffen wird Anfang November in Algier stattfinden und Algerien hatte alle Staatsoberhäupter durch gesandte eingeladen. Nach Marokko reiste auf Anweisung von Präsident Tebboune der algerische Justizminister, der eine Einladung an König Mohammed VI. an Außenminister Nasser Bourita überbrachte.
Seitdem wird darüber spekuliert, ob der marokkanische König an dem Gipfel teilnimmt. Zwischen Algerien und Marokko bestehen seit Jahrzehnten nahezu ununterbrochen große politische Spannungen. Derzeit sind die diplomatischen Beziehungen abgebrochen. Da es auch kein Signal der Annährung zwischen beiden Staaten gibt, erscheint es eher unwahrscheinlich, dass der marokkanische König teilnimmt, sondern das Land durch den Regierungschef oder der Außenminister vertreten lässt.

Maghreb – Gipfel der Staatschefs der Arabischen Liga Anfang November

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
19.1 ° C
19.2 °
19 °
82 %
2.1kmh
100 %
Do
23 °
Fr
24 °
Sa
23 °
So
23 °
Mo
23 °