StartMarokkoMarokko – Energieministerin Benali zu Abstimmungsgesprächen in Paris.

Marokko – Energieministerin Benali zu Abstimmungsgesprächen in Paris.

Zahlreiche Treffen im Rahmen der Verbesserung der Beziehungen zwischen Frankreich und Marokko.

Austausch zur Stärkung der Zusammenarbeit im Bereich der Energiewende

Paris – Der Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Marokko und Frankreich im Bereich der Energiewende habe im Mittelpunkt der Gespräche zwischen der marokkanischen Ministerin für Energiewende und nachhaltige Entwicklung, Leila Benali, und mehreren französischen Ministern gestanden, meldet die marokkanisch-staatliche Nachrichtenagentur MAP.

Zu diesem Zweck habe Ministerin Leila Benali am vergangenen Donnerstag (16. Mai 2024) Gespräche in der französischen Hauptstadt Paris mit Christophe Béchu, Minister für den ökologischen Wandel und den territorialen Zusammenhalt, Bruno Le Maire, Wirtschaftsminister, Franck Riester, Delegierter Minister für Außenhandel, wirtschaftliche Attraktivität, Frankophonie und Auslandsfranzosen, und Roland Lescure, Delegierter Minister für Industrie und Energie geführt.

Die Gespräche hätten Gelegenheit geboten, die neue Dynamik in den bilateralen Beziehungen und die Schlüsselrolle Marokkos als Schnittstelle zwischen Afrika und Europa zu erörtern.

Sie hätten auch Gelegenheit geboten, Kooperationsmöglichkeiten zu erörtern, insbesondere in den Bereichen nachhaltige Energie, grüner Wasserstoff, Kreislaufwirtschaft und Einbeziehung von Energie- und Kohlenstoffmärkten. Auch Zertifizierungen und Normen sowie wichtige Rohstoffe seien erörtert worden. Besonderes Gewicht sei auf Forschung und Innovation sowie die Entwicklung des Arbeitskräftepotentials gelegt worden, so die Nachrichtenagentur MAP weiter.

Weiterer Austausch mit Experten

Außerdem sei die Ministerin Gast eines Treffens im französischen Institut für internationale Beziehungen (IFRI) gewesen, das in Zusammenarbeit mit der Pariser Stiftung Energy Club zum Thema „Marokkos Energiewende und regionale Integration“ organisiert wurde.

Das Treffen, an dem Klima- und Energieexperten, Wirtschaftsführer und Diplomaten teilgenommen hätten, habe Ministerin Benali die Gelegenheit geboten, die strategische Ausrichtung des Königreichs Marokko im Bereich der Energiewende und ihre Perspektiven vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen und geopolitischen Veränderungen in der Welt zu erläutern.

Zahlreiche Treffen im Rahmen der Verbesserung der Beziehungen zwischen Frankreich und Marokko.

Seit dem offiziellen Ende der diplomatischen Krise zwischen Frankreich und Marokko mehren sich derzeit die Treffen zwischen Regierungsmitgliedern beider Länder.
Neben gegenseitigen Besuchen der jeweiligen Außenminister reisten auch jeweils die Finanz- und Wirtschaftsministerinnen bzw. -minister sowie zahlreiche hochrangige Diplomaten sowohl nach Marokko wie auch nach Frankreich.

Die Häufigkeit und Intensität der Treffen ist auffällig und erinnert an die Diplomatie zwischen Marokko und Spanien und der damaligen Beendigung der diplomatischen Krise.
Die Gespräche dienten damals dazu, neue Abkommen und eine sog. Roadmap der zukünftigen Beziehungen zu entwickeln.
Auch ein Besuch des Regierungschefs war Teil der Beratungen. Es wird bereits darüber spekuliert, ob ein Staatsbesuch von Präsident Macron in Marokko und somit ein Treffen mit König Mohammed VI. in Vorbereitung ist.

Marokko – Anerkennung der Westsahara durch Frankreich über die Wirtschaft.

Der französische Präsident hatte bereits mehrfach einen offiziellen Besuch in Marokko angekündigt, teils ohne Zustimmung Rabats, weshalb es dann auch nicht zu einer Reise kam.

Der französische Präsident könnte im September oder Oktober, nach den Olympischen Spielen in Paris, nach Marokko reisen. Sollte es dazu kommen, erwartet man in Marokko konkrete gemeinsame Projekte sowie eine Eindeutige und offizielle positive Haltung zum Hoheitsanspruch Marokkos auf die Westsahara durch Frankreich sowie ein Bekenntnis dazu, dass die Beziehungen zu Marokko für Frankreich die Priorität in Nordafrika darstellen.

Frankreich will im Gegenzug wieder eine größere Chance auf den Erhalt von Aufträgen im Bereich der Infrastruktur haben, insbesondere beim Ausbau des Hochgeschwindigkeitszugnetzes, sowie ein bekundetes Interesse Marokkos an dem möglichen Bau eines Atomkraftwerkes.

Marokko – Frankreich will zurück und das mit alten Rezepten.

 

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
21.1 ° C
21.1 °
20 °
80 %
2.5kmh
2 %
Di
23 °
Mi
22 °
Do
22 °
Fr
23 °
Sa
20 °