StartMarokkoMarokko – Etwas mehr als 15.000 Unternehmensgründungen bis Ende Februar

Marokko – Etwas mehr als 15.000 Unternehmensgründungen bis Ende Februar

Casablanca-Settat weiterhin mit Abstand stärkste Wirtschaftsregion

In den ersten beiden Monaten des Jahres wurden hauptsächlich Handelsunternehmen gegründet.

Rabat – OMPIC (Office Marocain de la PropriÉtÉ Industrielle et Commerciale), das marokkanische Amt für industrielles und kommerzielles Eigentum, berichtet, dass in den ersten zwei Monaten des Jahres 2023 insgesamt 15.352 neue Unternehmen in Marokko gegründet wurden.

Dabei handele es sich hauptsächlich um sog. juristische Personen (Kapitalgesellschaften) mit 10.093 Unternehmen und um 5.259 Unternehmen als „natürliche Personen“, wie aus der allgemeinen Tabelle des OMPIC hervorgeht.

Der Handelssektor ist dabei besonders Vertretet mit einem Anteil von 37,73 % aller Unternehmens- und Existenzgründungen, gefolgt vom Baugewerbe und dem Grundstücks- und Wohnungswesen (18,25 %). Es folgen die sonstigen Dienstleistungen (17,14%), der Verkehr (8,14%), das verarbeitende Gewerbe (6,85%) und das Gastgewerbe (6,17%). Informations- und Kommunikationstechnologien (2,9%), Landwirtschaft und Fischerei (1,78%) und Finanzdienstleistungen (1,03%).

Von den gegründeten Unternehmen waren 61,8 % Einpersonengesellschaften mit beschränkter Haftung (SARL-AU), 37,9 % Gesellschaften mit beschränkter Haftung (LLC), 0,2 % Aktiengesellschaften (SA) und 0,1 % Personengesellschaften (SNC).

Nach Angaben des OMPIC wurden 4.536 Unternehmen in Casablanca-Settat gegründet, gefolgt von Tanger-Tétouan-Al Hoceima (2.347), Rabat-Salé-Kénitra (1.771), Marrakech-Safi (1.529) und Fes-Meknes (1.129).

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
17.1 ° C
17.1 °
17.1 °
80 %
3.1kmh
89 %
Mi
22 °
Do
20 °
Fr
20 °
Sa
19 °
So
17 °