StartMarokkoMarokko – Inflation in Q3-2022 bei 7,8%

Marokko – Inflation in Q3-2022 bei 7,8%

Preise für Alltagsprodukte steigen, während Dienstleistungen günstiger geworden sind.

Lebensmittel gegenüber Vorjahresquartal um 13% teurer.

Rabat – Die Verbraucherpreise stiegen im dritten Quartal 2022 um 7,8% im Jahresvergleich, nach +6,3% im Vorquartal und +1,4 % im gleichen Zeitraum des Jahres 2021, so das Hohe Kommissariat für Planung (HCP).

Diese Entwicklung sei auf einen Anstieg der Nahrungsmittelpreise um 13% und einen Anstieg der Preise für Nicht-Nahrungsmittel um 4,5% zurückzuführen, so das HCP, das seinen Konjunkturbericht für das dritte Quartal 2022 und die Aussichten für das vierte Quartal am vergangenen Donnerstag (6. Oktober 2022) veröffentlicht hatte.

Der Aufwärtstrend hätte sich auch in der Kerninflation bemerkbar gemacht, die bei +6,6% gelegen hätte, gegenüber +1,9% im Vorjahr, so der Bericht.

Starker Dollar macht Rückgang der Rohstoffpreise zunichte.

Trotz des im Juli 2022 einsetzenden internationalen Preisrückgangs bei einigen Rohstoffen hätte der Preisdruck bei importierten Waren vor dem Hintergrund eines stärkeren Dollars angehalten, was zu höheren Inlandspreisen, insbesondere für Nahrungsmittel und Kraftstoffe, geführt hätte.

Im dritten Quartal 2022 hätte der importierte Inflationsdruck die Preise für Waren ohne Frischwaren auf 3,8 Prozentpunkte und die Energiepreise auf 1,5 Prozentpunkte getrieben, was fast 70% des Anstiegs des Gesamtindexes entspricht.

Preise für Alltagsprodukte steigen, während Dienstleistungen günstiger geworden sind.

Im dritten Quartal 2022 hätte der importierte Inflationsdruck die Preise für Waren ohne Frischwaren um 3,8 Prozentpunkte und die Energiepreise um 1,5 Prozentpunkte steigen lassen, was fast 70% des Anstiegs des Gesamtindexes entspricht.

Die Preise für frische Lebensmittel und Fertigwaren wären, laut HCP, im dritten Quartal weiter gestiegen und hätten zur Inflation ca. 1,1 Prozentpunkte bzw. 0,8 Prozentpunkte beigetragen, während die Preise für Dienstleistungen im Vergleich zum selben Zeitraum des Jahres 2021 leicht gesunken wären, da die Preise für Transportdienstleistungen nachgelassen hätten.

Die Verbraucherpreise würden im Jahresverlauf um 6,4% steigen, was einem Anstieg von 5 Prozentpunkten gegenüber 2021 entspräche, da der Druck durch die internationalen Rohstoffpreise und die Abwertung des Dirhams gegenüber dem Dollar bis Ende 2022 anhalten soll.

Die Kerninflation dürfte 2022 auf 5,5% steigen, nach 1,7% im Jahr 2021, und wird von der sehr dynamischen Entwicklung ihrer Komponenten, insbesondere der Nahrungsmittel und der verarbeitenden Industrie, angetrieben.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
19.1 ° C
19.1 °
19 °
75 %
2.7kmh
91 %
Do
23 °
Fr
24 °
Sa
23 °
So
22 °
Mo
23 °