StartGesellschaftMarokko - Israelisches Abwehrsystem Barak MX an Königreich geliefert.

Marokko – Israelisches Abwehrsystem Barak MX an Königreich geliefert.

Waffengeschäft im Vorfeld aufgedeckt.

Erste Lieferung des Luftabwehrsystems von IAI (Israel Aerospace Industries) wird installiert.

Rabat – Marokko und Israel haben mehrere Kooperationsabkommen im militärischen Bereich abgeschlossen. Ein Abkommen betrifft die Stärkung der marokkanischen Luftabwehr. Dazu sollten bis zu diesem Sommer die ersten Lieferungen des Luft- und Raketenabwehrsystems Barak MX in dem nordafrikanischen Königreich eintreffen. Das in der Regel gut informierte FAR Maroc Forum meldete auf seiner Facebook- und Twitter-Seite (inzwischen in “X” umbenannt), dass die ersten Lieferungen dieses Systems tatsächlich nach Marokko gegangen seien.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Lieferung sei Teil des im Februar 2022 zw. Marokko und Israel unterzeichneten Verteidigungsvertrags im Wert von 500 Millionen US-Dollar. Amir Peretz, ehemaliger Verteidigungsminister und mit marokkanischen Wurzeln, leitet den Rüstungsriesen IAI (Israel Aerospace Industries), der das leistungsfähige Abwehrsystem herstellt.

Das Barak MX-System ist ein flexibles, modulares System, das Schutz gegen ein breites Spektrum von Bedrohungen durch Raketen und unbemannte Flugkörper (Drohnen) bieten kann.

Das Barak-System von IAI bestehe aus dem Barak-MRAD, einem Einzelpulsraketentriebwerk, das Raketen bis zu einer Reichweite von 35 Kilometern abfangen könne. Dann gebe es noch das Barak-LRAD, ein Doppelimpulsraketentriebwerk, das Raketen bis zu einer Reichweite von 70 Kilometern abfangen kann, und das Barak-ER, ein Doppelimpulsraketentriebwerk mit einem zusätzlichen Booster mit einer Reichweite von 150 Kilometern.

Darüber hinaus verfüge das Barak-MX-System über ein Radar und mehrere Lenkflugkörper. Dies biete eine bessere Abwehr von Kampfflugzeugen, Hubschraubern, Drohnen, Marschflugkörpern, Boden-Luft-Raketen und Boden-Boden-Raketen.

Waffengeschäft im Vorfeld aufgedeckt.

Das Waffengeschäft wurde Anfang des Jahres im Rahmen der sog. „Pentagon Leaks” bekannt. Die in Umlauf geratenen Unterlagen betrafen hauptsächlich das amerikanische Militär und den Krieg in der Ukraine. Einige Informationen schienen jedoch auch andere Länder zu betreffen, insbesondere Israel.

So wurde unter anderem bekannt, dass Israel die Übergabe seines Luft- und Raketenabwehrsystems Barak MX an Marokko vorbereitete. Das System sollte bis Mitte 2023 einsatzbereit sein.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.5 ° C
29.1 °
24.1 °
33 %
3.1kmh
0 %
Sa
28 °
So
27 °
Mo
25 °
Di
24 °
Mi
23 °