StartGesellschaftMarokko – König eröffnet neues Berufsbildungszentrum nahe Rabat.

Marokko – König eröffnet neues Berufsbildungszentrum nahe Rabat.

OFPPT, Regionalrat und Hassan II. Fond investierten 380 Mio. MAD.

Offizielle Eröffnung eines der ersten von landesweit geplanten Berufsbildungszentren.

Rabat – König Mohammed VI. von Marokko eröffnete am gestrigen 30. Mai 2023 ein neues Berufsbildungszentrum nahe der marokkanischen Hauptstadt Rabat.

In der Stadt Tamesna eröffnete das Staatsoberhaupt die sog. „Cité des Métiers et des Compétences (CMC)“ für die Region Rabat-Salé-Kénitra, eine Berufsbildungseinrichtung, die auf Spitzenleistungen und Innovation abzielt und dabei Kenntnisse in zahlreichen Fachberufen vermitteln möchte.

Berufsbildungszentrum
OFPPT Cité des Métiers et des Compétences (CMC)

Wie die staatliche Nachrichtenagentur MAP berichtet, sei das CMC Rabat-Salé-Kénitra Teil eines Gesamtprogramms zum Bau von 12 CMCs in verschiedenen Regionen des Königreichs mit einer geschätzten Gesamtinvestition von 4,4 Milliarden marokkanische Dirham MAD.
Es spiegele das „besondere Interesse des Staates am Berufsbildungssektor als strategischer Hebel für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit und als vielversprechender Weg für die berufliche Integration junger Menschen wider“, so die Mitteilung weiter.

OFPPT, Regionalrat und Hassan II. Fond investierten 380 Mio. MAD.

Das Projekt wurde vom Amt für Berufsbildung und Beschäftigungsförderung (OFPPT) in Übereinstimmung mit den königlichen Richtlinien und dem neuen Fahrplan für die Entwicklung der Berufsbildung durchgeführt, der neue materielle, pädagogische und verwaltungstechnische Kriterien festlegt, um die Qualität der Ausbildung und eine gewisse Annäherung zwischen der angebotenen Ausbildung und den tatsächlichen Bedürfnissen des Arbeitsmarktes zu erreichen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Projekt ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen dem OFPPT, dem Hassan-II-Fonds für wirtschaftliche und soziale Entwicklung und dem Regionalrat Rabat-Salé-Kénitra und erforderte eine geschätzte Investition von 380 Mio. MAD. In diesem Budget sind die Kosten für die beiden dem neuen Zentrum angegliederten Fachinstitute für Gesundheit und Agrarindustrie nicht enthalten.

Vierte Einrichtung dieser Art im Königreich.

Die CMC Rabat-Salé-Kenitra ist die vierte „Cité des Métiers et des Compétences“, die ihre Pforten für junge Menschen in Ausbildung öffnet, nach denen in Souss-Massa, Region L´ Oriental und Laâyoune-Sakia-El Hamra, die ihre Ausbildungsprogramme zwischen Oktober und November 2022 begonnen hätten.

Um ihren Auftrag zu erfüllen, sei die „Cité des Métiers et des Compétences“ mit Unterrichtsräumen und Wohnbereichen ausgestattet, die die Entwicklung von technischen und multidisziplinären Fähigkeiten sowie die persönliche Entwicklung der Auszubildenden fördern sollen. Dabei wird ein Schwerpunkt auf Fähigkeiten im Industriesektor aber auch hinsichtlich unternehmerischer Fähigkeiten gelegt.

Auch eine experimentelle Herstellungsanlage für Elektrofahrzeug – Ladestation wurde aufgebaut. Weitere Ausbildungswege sind auf den Tourismus und auf das Gastgewerbe ausgerichtet. Ein weiterer Fokus wird auf die Landwirtschaft gelegt, die in Marokko weiterhin den Primärsektor der Volkswirtschaft darstellt.

Zahl der Ausbildungsplätze soll schrittweise steigen.

Die neue Berufsbildungseinrichtung umfasst einen Studentencampus mit einer Kapazität von 700 Betten und Schlafsälen, eine Cafeteria, ein Foyer, mehrere Sitzungsräume und Sportplätze.

Das auf einem 10 Hektar großen Gelände errichtete CMC Rabat-Salé-Kenitra wird das Ausbildungsangebot des OFPPT in der Region mit einer jährlichen Kapazität von 3.560 Ausbildungsplätzen, die ab dem kommenden Jahr auf 4.560 erhöht werden soll, weiter bereichern und stärken, so die Erklärung weiter.
Diese Zahl wird ab dem nächsten Jahr dank der beiden der Cité angeschlossenen Zweigstellen, nämlich dem Institut de „Formation dans les Métiers de la Santé in Rabat“, mit einer Kapazität von 560 Plätzen/Jahr und dem Institut de „Formation dans les Métiers de l’Agro-Industrie in Kénitra“, ein Projekt mit einer Kapazität von 440 Plätzen/Jahr, weiter erhöht.

Breites Schulungsangebot

Das Ausbildungsangebot der „Cité des Métiers et des Compétences“ umfasst somit 8 Berufe, darunter 4 neue, die entsprechend den Besonderheiten der regionalen Wirtschaftsstruktur ausgewählt wurden.

Es werden 105 Ausbildungskurse angeboten, darunter 80 neue Kurse und 25 umstrukturierte und aktualisierte Kurse. Dieses breit gefächerte Angebot richtet sich an neue Berufe.
Die wichtigsten ausgewählten Berufsfamilien gehören zu den folgenden Sektoren:
Digitale und künstliche Intelligenz (22 Kurse), Gesundheit (15 Kurse), Landwirtschaft (14 Kurse), Tourismus und Gastgewerbe (13 Kurse), Management und Handel (13 Kurse), Industrie (11 Kurse), Nahrungsmittel und Getränke (11 Kurse) und persönliche und kommunale Dienstleistungen (6 Kurse).

Zusätzlich zu den Diplomkursen auf den Ebenen Fachtechniker, Techniker und Qualifikation wird die CMC-Ausbildungsstätte Rabat-Salé-Kenitra auch kurze Qualifizierungskurse anbieten, die es den Auszubildenden ermöglichen, spezifische Fähigkeiten zu erwerben oder zu vertiefen und ein Ausbildungszertifikat zu erhalten.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
20.1 ° C
20.2 °
17 °
72 %
1.8kmh
90 %
Mi
21 °
Do
20 °
Fr
20 °
Sa
19 °
So
16 °