StartMarokkoMarokko – Spanischer Außenminister noch im März in Rabat erwartet.

Marokko – Spanischer Außenminister noch im März in Rabat erwartet.

Spanischer Außenminister Albares noch im März in Marokko erwartet.

Vorbereitungen für Besuch von Pedro Sanchéz in Marokko und positive Reaktion auf Schreiben des spanischen Premierministers an König Mohammed VI.

Rabat – Das direkte und persönliche Schreiben des spanischen Premierministers Pedro Sanchéz an König Mohammed VI., welches in Auszügen vom marokkanischen königlichen Kabinett veröffentlicht wurde, wird offensichtlich in Rabat positiv aufgenommen.

In dem Schreiben vom 18. März 2022 formuliert Spanien eine modifizierte Haltung zur Frage der Westsahara / marokkanische Sahara und die besondere Würdigung des von Marokko 2007 unterbreiteten Autonomieplans für die sog. „Südlichen Provinzen“.

Auf das Schreiben des spanischen Regierungschefs hat das marokkanische Außenministerium in einer offiziellen Erklärung auf der eigenen Webseite reagiert.

Grundlage für die Entwicklung neuer Beziehungen.

Das marokkanische Außenministerium unter Nasser Bourita reagierte am 18. März 2022 auf die neue Haltung Spaniens und den Wunsch die Beziehungen zu Marokko zu verbessern.

„Das Königreich Marokko schätzt die positiven Positionen und konstruktiven Verpflichtungen Spaniens in der Frage der marokkanischen Sahara, die in der Botschaft des spanischen Ministerpräsidenten, S.E. Pedro Sánchez, an Seine Majestät König Mohammed VI.“ formuliert sind.

„Der Wortlaut dieser Botschaft,“ heißt es weiter, „ermöglicht es, einen klaren und ehrgeizigen Fahrplan ins Auge zu fassen, um die bilaterale Partnerschaft nachhaltig im Rahmen der neuen Grundlagen und in der königlichen Ansprache vom 20. August 2021 erläuterten Rahmenbedingungen zu gestalten,“ so das Ministerium in einer Erklärung.

Marokkanisches Außenministerium nennt Rahmen für Gespräche mit Spanien.

In der vom marokkanischen Außenministerium angesprochenen Rede von König Mohammed VI. vom 20. August 2021 rief er dazu auf, „eine neue Phase in den Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern einzuleiten, die auf Vertrauen, Transparenz, gegenseitiger Rücksichtnahme und der Einhaltung von Verpflichtungen beruht“. Genau diese Worte hat der spanische Premierminister mehr als sieben Monate später aufgegriffen. Zwar würdigte der spanische Regierungschef Pedro Sanchéz die Worte von König Mohammed VI. in seiner Rede unmittelbar, aber auf dieses Angebot konnte er wohl nicht ungehend eingehen.

Lesen Sie auch: Marokko – Premierminister Pedro Sanchéz begrüßt positive Aussagen von König Mohammed VI. in Bezug auf Spanien.

Spanischer Außenminister Albares noch im März in Marokko erwartet.

Seit seinem Amtsantritt versucht der von Pedro Sanchéz ins Amt geholte spanische Außenminister José Manuel Albares die Krise mit Marokko zu lösen. Trotz direkter telefonischer Gespräche mit seinem marokkanischen Amtskollegen Nasser Bourita und mehrmaliger Versuche Marokko zu besuchen, kam es bisher nicht zu einem offiziellen persönlichen Treffen der beiden Chefdiplomaten. Wie das marokkanische Außenministerium nun bestätigte, wird Außenminister Albares zeitnah in Marokko erwartet.

„In diesem Geiste steht der Besuch des spanischen Ministers für auswärtige Angelegenheiten, Europäische Union und Zusammenarbeit, José Manuel Albares, in Rabat am Ende des Monats März und vor dem Ramadan,“ betonte das marokkanische Außenministerium in seiner Erklärung.

Ein wesentlicher Abstimmungspunkt scheint der Besuch des spanischen Premierminister Pedro Sanchéz zu sein. „Ein Besuch des Präsidenten der spanischen Regierung im Königreich Marokko wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden,“ so die Erklärung des Ministeriums abschließend.

Marokko – Spanien verspricht Engagement für Marokkos territoriale Integrität und passt Haltung zur Westsahara an.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
23.3 ° C
26.1 °
23 °
69 %
3.1kmh
100 %
Fr
23 °
Sa
23 °
So
23 °
Mo
24 °
Di
24 °