StartPolitikTunesien – Präsident Saied reist in den Iran.

Tunesien – Präsident Saied reist in den Iran.

In Beileidsbekundung sichert Tunesien dem Iran seine Unterstützung zu.

Präsident Kais Saide nimmt an Trauerfeierlichkeiten für verunglückten Präsidenten Ebrahim Raisi in Teheran teil.

Teheran – Der tunesische Präsident ist in den Iran gereist.

Staatspräsident Kais Saied traf am Mittwochabend in Teheran mit dem Obersten Führer der Islamischen Revolution Irans, Großayatollah Seyyed Ali Khamenei, zusammen und sprach ihm sein Beileid zum Tod von Ebrahim Raisi, dem verstorbenen Präsidenten der Islamischen Republik Iran, und seinen Begleitern aus, wie das Präsidium der Republik Tunesien in einer Mitteilung bekanntgab.

Am vergangenen Mittwochmorgen hat der Präsident der Republik in Teheran sein Beileid zum Tod des verstorbenen iranischen Präsidenten bekundet.

Das iranische Staatsfernsehen meldete am Montag den Tod des iranischen Präsidenten und mehrerer Begleiter, darunter auch der iranische Außenminister Hossein Amir-Abdollahian, bei einem Hubschrauberabsturz am Sonntag in der Provinz Ost-Aserbaidschan.

In Beileidsbekundung sichert Tunesien dem Iran seine Unterstützung zu.

Der tunesische Präsident drückte für Tunesien am vergangenen Montag der iranischen Führung und dem iranischen Volk sein Beileid zum Tod des iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi aus.

„Mit tiefer Trauer haben wir vom Tod des iranischen Präsidenten und mehrerer Beamter bei einem Hubschrauberabsturz am Sonntag erfahren“, war in dem Kondolenzschreiben des tunesischen Präsidentenamtes zu lesen.

„Tunesien spricht der iranischen Führung und dem iranischen Volk sein tiefstes Beileid und seine tiefste Anteilnahme aus und betet zu Gott, dem Allmächtigen, dass er ihm seine unendliche Gnade gewähre“, heißt es in der Erklärung weiter. Tunesien drücke in dieser schmerzlichen Situation ebenfalls seine volle Solidarität aus.

Das iranische Staatsfernsehen gab nach einer umfassenden Rettungsaktion in unwegsamen Geländen offiziell den Tod von Präsident Ebrahim Raisi bei einem Hubschrauberabsturz nahe der Grenze zu Aserbaidschan bekannt. Bei dem Absturz kamen auch mehrere Beamte ums Leben, darunter Außenminister Hossein Amir-Abdollahian.

Der Leichnam des verstorbenen iranischen Präsidenten wird am Donnerstag in Mashhad, seiner Heimatstadt im Nordosten des Irans, beigesetzt.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
21.1 ° C
21.1 °
20 °
80 %
2.5kmh
2 %
Di
23 °
Mi
22 °
Do
22 °
Fr
23 °
Sa
20 °