StartAlgerienAlgerien – Präsident reist nicht zum Gipfel der Arabischen Liga

Algerien – Präsident reist nicht zum Gipfel der Arabischen Liga

Keine Angaben zu den Gründen

Abdelmajid Tebboune lässt sich von Premierminister Aïmene Benabderrahmane auf dem Gipfel der Arabischen Liga vertreten.

Algier – Am heutigen Freitag, den 19. Mai 2023 beginnt der Arabische Gipfel auf Ebene der Staatsoberhäupter im Saudi-arabischen Jeddah. Wie die algerisch – staatliche Nachrichtenagentur APS bestätigte, wird Präsident Abdelmajid Tebboune nicht an dem Gipfel teilnehmen. Stattdessen wird Algerien vom Premierminister Aïmene Benabderrahmane vertreten.

„Der Präsident der Republik, Herr Abdelmadjid Tebboune, hat den Premierminister, Herrn Aïmene Benabderrahmane, beauftragt, ihn bei der Arbeit der 32. ordentlichen Sitzung des Rates der Arabischen Liga auf Gipfelebene zu vertreten, die morgen, am 19. Mai, in Jeddah im Königreich Saudi-Arabien, einem Bruderland, stattfinden soll”, zitiert APS eine Erklärung des Präsidialamts. Zu den Gründen wurde nichts bekanntgegeben.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
16.1 ° C
16.1 °
14 °
78 %
1.6kmh
7 %
Di
24 °
Mi
23 °
Do
22 °
Fr
21 °
Sa
19 °