StartAlgerienAlgerien – Präsident zu Staatsbesuch in Russland.

Algerien – Präsident zu Staatsbesuch in Russland.

Enge Kooperation zwischen Algerien und Russland

Algerischer Präsident Abdelmajid Tebboune zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Moskau eingetroffen.

Algier / Moskau – Der algerische Präsident Abdelmajid Tebboune ist zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Russland gereist.

Wie die algerisch-staatliche Nachrichtenagentur APS meldet, sei der algerische Präsident bereist am heutigen Dienstag (13. Juni 2023) in der russischen Hauptstadt Moskau eingetroffen.

Der Staatsbesuch soll drei Tage andauern und finde auf Einladung des russischen Präsidenten Wladimir Putin statt.

Enge Kooperation zwischen Algerien und Russland

Algerien und Russland pflegen eine enge strategische Partnerschaft. Für Algerien ist Russland der wichtigste Lieferant von Rüstungsgütern und Führsprecher im UNO – Sicherheitsrat. Zugleich bietet das nordafrikanische Land seinem russischen Partner Anlaufstellen für dessen Marine im Mittelmeer. Beide Länder arbeiten auch in der OPEC+ zusammen.

Algerien will zukünftig in die Gruppe der sogenannten BRICS – Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) aufgenommen werden, die ein Gegengewicht zum von den USA geführten sog. Westen und der Dominanz des US-Dollars im internationalen Handel aufbauen wollen.

Algerien wird darüber hinaus danach streben, sich mit Russland hinsichtlich einer Verhaltensstrategie im UNO – Sicherheitsrat abzustimmen. Ab Januar 2024 ist auch Algerien für zwei Jahre und bis Ende Dezember 2025 Mitglied in dem höchsten Gremium der Vereinten Nationen UNO. Beide könnten gegen die Verbündeten USA und Marokko vorgehen wollen.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur APS weiter mitteilt, wird der algerische Präsident auch an dem „internationalen“ Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg teilnehmen.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
17.1 ° C
17.1 °
15 °
83 %
3.9kmh
100 %
Do
22 °
Fr
22 °
Sa
22 °
So
23 °
Mo
23 °