StartGesellschaftMaghreb – Unwetterkatastrophe in Ost-Libyen 2000 Opfer befürchtet.

Maghreb – Unwetterkatastrophe in Ost-Libyen 2000 Opfer befürchtet.

Unwetter aus Europa setzt Ost - Libyen unter Wassere.

Mehrere tausend Menschen könnten vermisst sein. Mehrere Städte und Ortschaften im Osten Libyens von Sturm Daniel getroffen.

Tripolis – Schwere Regenfälle am vergangenen Wochenende haben zu Überschwemmungen in Osten Libyens geführt. Das Sturmtief Daniel, dass zuvor in Rumänien und Griechenland für starke Regenfälle und Überschwemmungen gesorgt hat, ist nach Ost-Libyen weitergezogen.

Der Regierungspräsident der Region, Osama Hammad, in dem von Bürgerkrieg gebeutelten Land, sagte am Montag dem Fernsehsender Al-Massarvon, dass er von mindesten 2.000 Toten ausgehe. Weitere tausend Menschen werden vermisst.

Der Chef des Roten Halbmond, der islamischen Schwesterorganisation des roten Kreuzes, sagte in Bengasi, dass er von ca. 150 Toten ausgehe. Desweiter würde Herr Kais Fhakeri davon ausgehen, dass mit bis zu 250 Opfern zu rechnen ist.

Die Sturmfront „Daniel“ habe nach Berichten in Teilen der Städte Bengasi, Susse, Al Bayda, Al-Mardsch und Derna für Starkregen und Überschwemmungen geführt, die die lokale Infrastruktur überfordert haben. Der sehr trockene Boden in dem mehrheitlich Wüstenklima ist auch nicht in der Lage, die Wassermengen aufzunehmen.

Mein Konto

Casablanca
Ein paar Wolken
17.5 ° C
18 °
14 °
82 %
1.8kmh
16 %
Do
22 °
Fr
21 °
Sa
20 °
So
21 °
Mo
17 °