StartMarokkoMarokko – Akhannouch mit 100% zum RNI-Chef wiedergewählt.

Marokko – Akhannouch mit 100% zum RNI-Chef wiedergewählt.

König gratuliert RNI-Chef zur Wiederwahl und formuliert Erwartungen.

Amtierender Premierminister Aziz Akhannouch einstimmig für eine weitere Amtszeit an die Spitze der Mehrheitspartei RNI gewählt.

Rabat – Es war ein deutlicher Sieg für Aziz Akhannouch am gestrigen Samstag. Der derzeitige Premierminister und amtierende Parteivorsitzender der Rassemblement National des Independants (RNI) (Nationalen Koalition der Unabhängigen), stellte sich am 5. März 2022 auf dem 7. Nationalen Parteitag der derzeit stärksten politischen Kraft im marokkanischen Parlament zur Wiederwahl. Der Parteitag, der unter dem Motto „Der Weg zur Entwicklung“ stand, fand in hybrider Form dezentral, teils in Präsenz sowie durch Videokonferenzen ergänzt, statt und wurde zu einem auf den Milliardär zugeschnittenen Triumphzug. Alle 2.548 Delegierten stimmten für eine erneute Amtszeit als Parteivorsitzenden und damit mit einer Quote von 100% für Aziz Akhannouch, der ohne Gegenkandidaten zur Wahl stand und der damit auf dem Höhepunkt seiner bisherigen politischen Karriere zu sein scheint.

Ansprache skizziert Haltung und Zielsetzung für die kommenden Jahre.

Nach seiner Wahl bedankte sich der alte und neue Parteivorsitzende für das Vertrauen und zeigte sich „angesichts der Schwere“ der Aufgaben demütig. Zugleich skizzierte er die Haltung und die Zielsetzung der RNI für die kommenden Jahre und für die aktuelle Regierung.

Die Ergebnisse dieses Kongresses seien das Ergebnis der Arbeit der letzten fünf Jahre, die der Partei eine führende Position verschafft habe, und er versicherte: „Wenn Arbeit etwas zählt, kann das Ergebnis nur überzeugend sein“.

Parteivorsitzender Akhannouch betonte, dass dieses Vertrauen „der Fortsetzung der derzeitigen Entwicklung innerhalb der Partei in den kommenden Jahren neuen Schwung verleihen wird, mit dem Ziel, stets die besten Ergebnisse zu erzielen, die Kommunikation mit den Bürgern fortzusetzen, ernsthaft zu arbeiten und Lösungen durch den transparenten und integren Austausch mit den Bürgern zu finden“.

Er erklärte, dass die RNI „eine große Partei, die Frauen und Männer von höchstem Ansehen hervorgebracht hat, ihre Aktionen und ihre Dynamik fortsetzen wird“, und gab bekannt, dass sie dem Engagement der Aktivisten treu bleibt, um auf dem gleichen Niveau von Aktion und Arbeit zu verbleiben.

Er betonte außerdem, dass „trotz der schwierigen Weltlage, der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und der zweijährigen Arbeit zu ihrer Bekämpfung sowie der geringen Niederschlagsmenge in diesem Jahr, „wir optimistisch bleiben müssen, insbesondere angesichts der Fortschritte, die unser Land bei der Bekämpfung der Pandemie gemacht hat“, und versicherte, dass Marokko „ein Land ist, das durch seinen König und seine Menschen großartig ist“.

Premierminister Aziz Akhannouch wies darauf hin, dass Marokko alle Trümpfe in der Hand habe, um erfolgreich zu sein, und hob hervor, dass „auch wenn einige Monate schwierig waren, wir bereit sind, nach vorne zu schauen, indem wir die ernsthafte Arbeit am Regierungsprogramm fortsetzen und alle großen Programme unter der Führung Seiner Majestät des Königs umsetzen“, und versprach, dass die Arbeit dieser Regierung erfolgreich sein wird, da ihr Ergebnis ein Erfolg für alle Marokkaner sein werde.

König gratuliert RNI-Chef zur Wiederwahl und formuliert Erwartungen.

Der marokkanische König sendet an alle Parteichefs eine Botschaft der Gratulation bei ihrer Wahl an die Spitze einer politischen Kraft. Dabei beglückwünscht er diese nicht nur, sondern nutz die Gelegenheit öffentlich, um seine Erwartungen an die Parteichefs und Parteien zu formulieren.

König
Quelle marokkanisches Außenministerium / MAP – König Mohammed VI. empfängt Aziz Akhannouch

Nach Ihrer Wiederwahl zum Vorsitzenden der Partei Rassemblement National des Independants durch ihren 7. Nationalkongress „ist es Uns eine Freude, Sie zu der erneuten Vertrauensbekundung in Ihre Person durch die Aktivistinnen und Aktivisten der Partei in Anerkennung Ihrer erfolgreichen parteipolitischen Tätigkeit zu beglückwünschen“, schrieb König Mohammed VI. in dieser Glückwunschbotschaft an den alten und neuen Parteichef, wie das königliche Kabinett mitteilte.

Das marokkanische Staatsoberhaupt habe „den Allerhöchsten gebeten“, dem Vorsitzenden der RNI Erfolg zu gewähren, damit er seine Arbeit erfolgreich durchführen kann, um die Bestrebungen der Partei zu erfüllen, ihren Platz auf der nationalen politischen Bühne zu festigen, indem sie ihren Beitrag an der Seite der seriösen politischen Kräfte zur Erfüllung der verfassungsmäßigen Aufgaben der effektiven Betreuung der Bürger, insbesondere der Jugendlichen, und ihrer Unterstützung für die konstruktive politische Aktion verstärkt, sowie die Mobilisierung zu festigen, um zu den kollektiven Anstrengungen beizutragen, die entscheidenden Herausforderungen im Dienste der höheren Interessen der Nation und der Bürger zu bewältigen.

„Ihre menschlichen Qualitäten und Ihre Kompetenz, zusammen mit Ihrem Verantwortungsgefühl und Ihrer unerschütterlichen Bindung an die Konstanten und heiligen Werte der Nation, werden zweifellos die Grundlagen für Ihren Erfolg bei der weiteren Erfüllung Ihrer parteipolitischen Aufgaben bilden“, heißt es in der Botschaft des marokkanischen Königs weiter.

Der König bittet Herrn Akhannouch, seine hohe Wertschätzung an alle Mitglieder und Teile der Partei weiterzugeben.

Mein Konto

Casablanca
Überwiegend bewölkt
24.3 ° C
27.1 °
24.1 °
69 %
3.1kmh
75 %
Mo
26 °
Di
25 °
Mi
26 °
Do
28 °
Fr
31 °