StartGesellschaftMarokko – Anpassung des Preises für Gasflaschen verzögert sich.

Marokko – Anpassung des Preises für Gasflaschen verzögert sich.

Verordnung bei den Gashändlern nicht eingegangen.

Trotz Ankündigung der Regierung und Terminfestlegung wurden die Preise für Gasflaschen nicht um 10 MAD erhöht.

Rabat – Um den Preis für 12 kg Gasflaschen ist in Marokko Verwirrung entstanden.

Die Regierung hatte im Oktober 2023 im Rahmen des Finanzgesetzes PLF 2024 ihre Absicht angekündigt, die Subventionierung von Butangas bzw. handelsübliche Gasflaschen ab dem 1. April 2024 schrittweise abbauen zu wollen, und zwar parallel zur Einführung des Einheitlichen Sozialregisters und der damit verbundenen Direkthilfen (Beihilfen).

Am Montag sollte der Preis für eine Butangasflasche / Gasflasche daher um 10 marokkanische Dirham MAD (ca. 0,92€) angehoben werden. Doch die Konsumenten wurden überrascht, den in den Geschäften erfolgte keine Preiserhöhung.

Nach marokkanischen Medienberichten sei die Reduzierung der Subventionen nicht rechtskräftig umgesetzt worden. Ein neues Datum für die Reduzierung der Subvention und damit wahrscheinlich gebotenen Preiserhöhung scheint bei den Betroffenen nicht bekannt zu sein.

Verordnung bei den Gashändlern nicht eingegangen.

Das Nachrichtenportal Le Site Infor, dass zuletzt ebenfalls auf die anstehende Preiserhöhung mit Gültigkeit zum 1. April hinwies, hatte nach eigenen Angaben mit Mohamed Benjelloun, Präsident des Berufsverbands der Großhandelsdepots für Flüssiggas in Marokko, Kontakt, der angab, dass er keine Mitteilung über eine Preiserhöhung für 12-kg-Gasflaschen erhalten habe. „Die bei den Händlern eingegangene Preisliste enthält keine Preiserhöhung. Die Informationen, die in den sozialen Netzwerken kursieren, sind völlig unbegründet”, habe Herr Benjelloun klargestellt.

Anfang März hatte Mustapha Baitas, Regierungssprecher der Regierung von Premierminister Akhannouch, eine Preiserhöhung für Gasflaschen zum 1. April angekündigt. Der Preis sollte von 40 auf 50 MAD steigen. Es bleibt unklar, ob die Reduzierung der Subventionen ausgesetzt wurde oder es verwaltungstechnische Gründe gibt, die die Umsetzung zum 1. April verhinderten. Nan Angaben des Regierungschefs wäre ein Marktgerechter Preis für eine 12kg Gasflasche 130 MAD. Der aktuell noch verlangte Preis für den Konsumenten liegt bei 40 MAD. Die Different trägt der Staat als Subvention. Es geht also schnell um Millionen von MAD.

Mein Konto

Casablanca
Überwiegend bewölkt
18.3 ° C
19.1 °
17 °
68 %
2.1kmh
75 %
Sa
19 °
So
20 °
Mo
21 °
Di
22 °
Mi
22 °