StartMarokkoMarokko – Ausfuhr von Arganöl wird eingeschränkt.

Marokko – Ausfuhr von Arganöl wird eingeschränkt.

Regierung nennt Situation auf den Weltmärkten bei Rohstoffen als Ursache.

Für große Mengen des weltweit bekannten Kosmetik- und Speiseöls wird eine Exportlizenz benötigt. Regierung will Exportmenge von Arganöl in Zeiten steigender Weltmarktpreise stärker kontrollieren.

Rabat – Die Ausfuhr eines der bekanntesten regionalen Produktes Marokkos wird nun eingeschränkt. Die Behörden hätten eine Entscheidung bezüglich des weltweit bekannten und begehrten Arganöls getroffen, berichtet Aujourd’hui Le Maroc.

Der marokkanische Zoll hat Maßnahmen zur mengenmäßigen Beschränkung dieses zu 100% „made in Morocco” hergestellten Produkts offiziell bekannt gegeben. So ist für die Ausfuhr von geröstetem und nicht geröstetem Arganöl in Behältern mit einem Fassungsvermögen von mehr als 5 Litern eine Ausfuhrlizenz erforderlich. Diese Entscheidung wird ab dem 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten.

Ab diesem Zeitpunkt müssen Exporteure, die Ausfuhrlizenzen für die oben genannten Güter erhalten möchten, ihre Anträge auf der PortNet-Plattform zusammen mit einer Kopie der entsprechenden Pro-forma-Rechnung einreichen.

Regierung will Exportmenge von Arganöl in Zeiten steigender Weltmarktpreise stärker kontrollieren.

Bei seiner letzten Pressekonferenz bekräftigte der Regierungssprecher Mustapha Baïtas, dass die Aktivierung des Exportlizenzsystems darauf abzielt, die exportierten Mengen zu kontrollieren und die Arbeitsplätze der Menschen zu erhalten.

Die Regierung ist der Meinung, dass die exportierten Ölmengen nicht immer dem lokalen Sektor zugutekommen, weshalb mehr Kontrolle erforderlich sei. Dabei ist es auffällig, dass die angekündigten Beschränkungen in eine Zeit fallen, in der Rohstoffprodukte seit einigen Monaten auf den internationalen Märkten auf dem Vormarsch sind. Ölsaaten gehören zu den Produkten, die am stärksten vom Anstieg der internationalen Preise betroffen sind. Die aktuellen Spannungen zwischen der Ukraine und Russland sind der Hauptgrund für diesen Ausbruch. Angesichts dieser Ausnahmesituation ergreifen mehrere Länder Maßnahmen, um ihre Exporte zu regulieren.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
18.1 ° C
18.1 °
15 °
79 %
4.6kmh
100 %
Do
22 °
Fr
22 °
Sa
22 °
So
23 °
Mo
21 °