StartGesellschaftMarokko – Begnadigungen im Gedenken an Unabhängigkeitsmanifest

Marokko – Begnadigungen im Gedenken an Unabhängigkeitsmanifest

Marokko begeht Feiertag in Gedenken an den Kampf um Unabhängigkeit.

König Mohammed VI. spricht 1381 Begnadigungen gegenüber von der Justiz verurteile Personen aus, anlässlich des Gedenkens an das Unabhängigkeitsmanifest.

Rabat – König Mohammed VI. hat anlässlich des am 11. Januar begangenen Tages des Unabhängigkeitsmanifests 1381 Personen begnadigt, wie das Justizministerium in einer Erklärung mitteilte.

Die Zahl der Inhaftierten, die begnadigt wurden, beträgt 1198:

  • 234 Häftlinge profitierten von der Begnadigung hinsichtlich ihrer verbleibenden Haftstrafen.
  • Bei 959 Gefangenen wurden die Haftstrafen verkürzt.
  • 5 lebenslange Haftstrafen wurden in befristete Haftstrafen umgewandelt.

183 Verurteilte profitieren von der Begnadigung:

  • 48 Gefangene erhielten eine Begnadigung in Bezug auf ihre Freiheitsstrafe oder ihre verbleibenden Haftstrafen.
  • 9 Verurteilte wurden hinsichtlich ihrer Freiheitsstrafe begnadigt, während ihre Geldstrafen beibehalten wurden.
  • Bei 111 Verurteilten wurde die Geldstrafe annulliert.
  • 15 Verurteilte wurden in Bezug auf ihre Haft- und Geldstrafen begnadigt.

Marokko – Erinnerung an das Unabhängigkeitsmanifest

Mein Konto

Casablanca
Ein paar Wolken
25.2 ° C
27 °
25.2 °
69 %
4.1kmh
20 %
Mo
25 °
Di
25 °
Mi
26 °
Do
28 °
Fr
31 °