StartGesellschaftMarokko – Chef der staatlichen Nachrichtenagentur MAP gestorben

Marokko – Chef der staatlichen Nachrichtenagentur MAP gestorben

Weiter Einfluss auf die marokkanische Medienwelt.

Khalil Hachimi Idrissi im Alter von 67 Jahren nach schwerer Krankheit am Samstag gestorben.

Rabat – Er gehörte sicherlich zu den einflussreichsten Medienmachern in Marokko. Als Chef der staatlichen Nachrichtenagentur MAP (Agence Maroccaine de Presse) gab es in dem Königreich den Ton an und beeinflusste damit die Berichterstattung maßgebend. Am Samstagmorgen (8. April 2023) starb Khalil Hachimi Idrissi im alter von 67 Jahren nach schwerer Krankheit in Rabat, wie es in der Meldung der MAP heißt.

Der 1956 in Casablanca geborene Khalil Hachimi Idrissi startete seine Medienlaufbahn in Frankreich und im Radio. Als Absolvent des Instituts für Geographie der Universität Paris I-Pantheon-Sorbonne war er Kolumnist, leitender Reporter und dann viele Jahre lang Chefredakteur der Wochenzeitung „Maroc Hebdo international“, bevor er im Jahr 2000 „Aujourd’hui Le Maroc“, eine allgemeine französischsprachige Tageszeitung übernahm.

2007 war er Vorsitzender der Jury des Grand Prix National de la Presse, bevor er 2008 zum Präsidenten des FMEJ (Marokkanischer Verband der Zeitungsverleger) gewählt wurde, eine Position, die er 2011 übernahm. 2011 wurde er von HM König Mohammed VI. zum Generaldirektor der MAP ernannt. Während der Leitung von Khalil Hachimi-Ära öffnete sich die marokkanische Presseagentur für alle Leserinnen und Leser und baute eigene Medien auf. Zuletzt ging der eigene Nachrichtensender M24 an den Start.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
25.8 ° C
26.1 °
24 °
69 %
2.7kmh
3 %
Sa
27 °
So
26 °
Mo
26 °
Di
27 °
Mi
27 °