StartMarokkoMarokko – Die französische TotalEnergies will 100 Mrd. MAD in marokkanisches Energieprojekt...

Marokko – Die französische TotalEnergies will 100 Mrd. MAD in marokkanisches Energieprojekt investieren

Hybridanlage mit 10 GigaWatt Leistung geplant.

Solar- und Windpark soll Strom und Wasserstoff für Europa in Marokko produzieren. Bis zu 10GW von Total Energie angestrebt.

Paris – Es ist eines der größten Projekte in erneuerbarer Energie in Marokko, welches der französische Energiekonzern TOTAL Energies angekündigt hat. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Patrick Pouyanné prüfe TOTAL Energies derzeit die Realisierung eines großen Wind- und Solarprojekt in dem nordafrikanischen Königreich.
Auf der Jahreshauptversammlung des Konzerns am vergangenen Freitag (26. Mai 2023) in Paris bestätigte er das Vorhaben, das ein Investitionsvolumen von 100 Mrd. marokkanische Dirham oder ca. 9,18 Mrd. EURO* haben soll. Hinweise auf dieses Projekt, das bisher für die Region Guelmim-Oued Noun vorgesehen ist, gibt es bereits seit mehreren Jahren. Nun gab es die öffentliche Bestätigung in Paris.
Der französische Konzern, der vom Staat beeinflusst wird, steht unter hohem gesellschaftlichen wie auch politischen Druck seine Strategie zu ändern und sich eine Perspektive ohne fossile Energieträger aufzubauen.

Hybridanlage mit 10 GigaWatt Leistung geplant.

Das von der Tochtergesellschaft Total Eren geplante Projekt, soll ein Hybridprojekt mit einer Kapazität von 10 GW sein, das sich auf Solar- und Windressourcen stützt. Im Vergleich dazu hatte das 2016 in Betrieb genommene Solarkraftwerk NOORo I in Ouarzazate eine Fläche von 3.000 Hektar und eine Leistung von 160 Mega Watt und es galt als größter Solarkomplex der Welt.

Das Projekt wurde bereits am 25. November 2021 von der Unified Regional Investment Commission (CRUI) genehmigt.

Frankreichs Energieriese geht davon aus, dass er in Marokko mit seiner Investition neben direkten Strom auch Wasserstoff und grünem Ammoniak in der Region Guelmim-Oued Noun produzieren kann. Die Energie ist vor allem für Europa gedacht.

Verzögert habe sich die Planungen bisher, da es Unstimmigkeiten über die benötigte Fläche gegeben haben könnte. Nach marokkanischen Medienberichten erhofft sich Total Energie die Bereitstellung von 187.000 Hektar Land durch den marokkanischen Staat. Dies wäre mehr Land, als beim Solar- und Windparkt des britischen Unternehmen Xlinks, das Strom von Marokko bis nach Großbritannien mit Hilfe des längsten Unterseestromkabels transportieren möchte. Für dieses Projekt werden 150.000 Hektar benötigt.

Marokko – Afriquia kauft TOTALEnergie Mauretanien

Mein Konto

Casablanca
Mäßig bewölkt
21.1 ° C
23.1 °
20.7 °
73 %
3.1kmh
40 %
Sa
22 °
So
22 °
Mo
22 °
Di
23 °
Mi
25 °