StartMarokkoMarokko – Die Vereinigten Arabischen Emirate und Marokko definieren Kooperationsrahmen.

Marokko – Die Vereinigten Arabischen Emirate und Marokko definieren Kooperationsrahmen.

König Mohammed VI. und Scheich Mohammed bin Zayed Al-Nahyan unterzeichnen Rahmenabkommen mit zahlreichen Zielen und Bedingungen für eine engere Kooperation der Vereinigten Arabischen Emirate und Marokko.

Abu Dhabi – Derzeit befindet sich der marokkanische König Mohammed VI. zu einem offiziellen Staatsbesuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sein Besuch in Abu Dhabi ist dabei unabhängig von der gleichzeitig stattfindenden Weltklimakonferenz COP28.

Der marokkanische König wird bei seinem Staatsbesuch von einer Reihe von Ministern und hochrangigen Vertretern der marokkanischen Wirtschaft begleitet.

Engere Beziehungen zwischen den VAE und Marokko angestrebt.

König Mohammed VI. und Scheich Mohammed bin Zayed Al-Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate VAE, haben am Montag (4. Dezember 2023) in Abu Dhabi die Erklärung „Auf dem Weg zu einer innovativen, erneuerten und konsolidierten Partnerschaft zwischen dem Königreich Marokko und dem Staat der Vereinigten Arabischen Emirate” unterzeichnet, die darauf abziele, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern und ihre gemeinsame Zusammenarbeit durch aktive Wirtschaftspartnerschaften, „die den höchsten beiderseitigen Interessen dienen und Fortschritt und Wohlstand für die beiden brüderlichen Völker schaffen“ sollen, zu vertiefen und auf eine breitere Basis zu stellen, so die gemeinsame Erklärung beider Staatsoberhäupter.

Marokko und die VAE definieren Grundsätze und Ziele der Kooperation.

Die zukünftige Zusammenarbeit in zahlreichen Bereichen soll auf der Grundlage definierter Grundsätze und Ziele erfolgen.

Mit der Partnerschaft sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Umsetzung der gegenseitigen Ergänzung der beiden Länder in qualitative Solidarität und nachhaltige Investitionen mit dem Ziel, die bilateralen Wirtschafts-, Handels-, Investitions- und Industriebeziehungen im Dienste gemeinsamer Entwicklungs- und Wohlstandsziele auf die Ebene tiefer politischer und gesellschaftlicher Bindungen zu heben;
  • Schaffung eines umfassenden und ausgewogenen Modells für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Investitionen, das dem Privatsektor offensteht und allen Beteiligten Vorteile und Entwicklung bringt;
  • Aktivierung einer pragmatischen und konkreten Zusammenarbeit durch die Strukturierung von Projekten, die den Interessen beider Seiten entsprechen, vor allem in den Bereichen Soziales, Wirtschaft und Infrastruktur, Verkehr, Trinkwasser, Landwirtschaft, Energie, Tourismus, Immobilien sowie in den Bereichen Ausbildung und Beschäftigung.

Die beiden Parteien stützen sich bei ihrer Zusammenarbeit auf die folgenden Grundsätze:

  • Die Partnerschaft, die wirtschaftliche Entwicklung und die Investitionen zwischen den beiden Ländern sollen im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften und den internationalen Verpflichtungen einen starken und neuen Impuls erhalten;
  • Berücksichtigung der obersten Interessen und gemeinsamen Anliegen beider Parteien bei gleichzeitiger hoher Wertschätzung des wechselseitigen Vertrauens im Hinblick auf eine konkrete Zusammenarbeit im Dienste der Entwicklung der beiderseitigen Interessen auf der Grundlage des Win-Win-Prinzips;
  • die Aktivierung pragmatischer und innovativer Kooperationsmodelle im Einklang mit beiderseitigem Verständnis, um qualitative Projekte zu unterstützen und umzusetzen, indem finanzielle Unterstützung durch öffentlich-private Finanzierung und Partnerschaften sowie Investitionskapital mobilisiert wird.

VAE und Marokko definieren Handlungsfelder für die Zusammenarbeit beider Länder.

Beide Parteien verpflichten sich, im gegenseitigen Einvernehmen zusammenzuarbeiten und folgende Schwerpunkte zu setzen:

Zum einen sollen Investitionsmöglichkeiten im Bereich der marokkanischen Infrastruktur identifiziert werden.

  • Ausbau des Eisenbahnnetzes mit besonderem Schwerpunkt auf dem Hochgeschwindigkeitszug Kenitra-Marrakech;
  • Ausbau der Flughäfen, einschließlich derjenigen in Casablanca, Marrakesch, Dakhla (Dakhla Hub) und Nador;
  • Ausbau der Häfen und Investitionen in deren Verwaltung, insbesondere des West-Mittelmeer-Hafens von Nador und des Atlantikhafens von Dakhla;
  • Beide Parteien werden zu einem späteren Zeitpunkt die Durchführbarkeit der entsprechenden Projekte vereinbaren.

Zum anderen werden Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Wasser, Energie und nachhaltige Entwicklung erkundet:

  • Bestehende und zukünftige Projekte für den Wassertransport, den Bau von Dämmen für die Trinkwasserversorgung, die Landwirtschaft und Wasserkraftwerke;
  • Erneuerbare Energien und die Produktion von grünem Wasserstoff und dessen Derivaten;
  • Energietransport, insbesondere Bau und Betrieb von Stromübertragungsleitungen;
  • Die beiden Parteien werden sich später über die Durchführbarkeit der entsprechenden Projekte einigen.

Zum dritten sollen Möglichkeiten für eine strategische Zusammenarbeit im Bereich der Ernährungssicherheit durch Sondierung von Partnerschaftsmöglichkeiten mit dem Office Chérifien des Phosphates OCP im Bereich der Düngemittel identifiziert werden

Zum vierten sollen gemeinsame Projekte in den Bereichen Tourismus und Immobilien, insbesondere an der Mittelmeerküste und in den Regionen Dakhla und Tarfaya entwickelt werden.

Zum 5. Soll die Entwicklungszusammenarbeit und der Möglichkeiten für sozioökonomische Projekte geprüft werden:

  • Möglichkeiten, zum Wiederaufbau und zur Sanierung der vom Erdbeben in Al Haouz betroffenen Regionen beizutragen;
  • Prüfung der Realisierung und Finanzierung von Projekten für den Bau von Bildungs-, Universitäts- und Gesundheitseinrichtungen;
  • Untersuchung der Realisierung und Finanzierung von Projekten in den Bereichen Kommunikation und digitale Wirtschaft;
  • Untersuchung anderer wirtschaftlich tragfähiger Projekte und Zusammenarbeit im Rahmen einer Partnerschaft zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor.

Zum 6. sollen Kooperationsmöglichkeiten in den Bereichen Industrie, Landwirtschaft und Agrar- und Ernährungswirtschaft und Unterstützung dieser Sektoren sondiert werden, damit sie zur Förderung der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen beitragen.

Zum 7. Sollen Kooperationsmöglichkeiten im Finanzsektor und auf den Kapitalmärkten geprüft werden.

Zum 8. Soll die Zusammenarbeit und Sondierung von Partnerschaftsperspektiven zwischen den Staatsfonds und Investitionsfonds beider Länder geprüft werden.

Zum 9. Soll geprüft werden, welche Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit im Bereich der Wirtschaftspartnerschaften und der Entwicklung der Energieinfrastruktur mit afrikanischen Ländern im Einklang mit den Rechts- und Gesetzgebungssystemen, insbesondere im Hinblick auf bestehen:

  1. Das Projekt der afrikanisch-atlantischen Gaspipeline;
  2. die Planung und Entwicklung des integrierten Projekts “Dakhla: Tor zu Afrika”-Projekts;
  3. Die Schaffung und Verwaltung einer kommerziellen Seeflotte.

Zum 10. wollen beide Parteien zu einem späteren Zeitpunkt die damit zusammenhängenden Projekten hinsichtlich ihrer Durchführbarkeit prüfen.

Marokko und VAE definieren Zeitrahmen für die Konkretisierung der Projekte

Die in dieser Erklärung genannten strategischen Projekte werden von beiden Parteien über zuständige Institutionen geprüft. Die genannten und andere Projekte werden Gegenstand spezieller, einvernehmlich auszuarbeitender Absichtserklärungen sein, die den Erwartungen und Zielen beider Parteien entsprechen und in denen die Merkmale des Projekts und seine Finanzierungsmethoden, der erforderliche Zeitplan für seine Durchführung und die Verpflichtungen aller beteiligten Parteien festgelegt werden. Diese Vereinbarungen werden innerhalb eines Zeitraums von höchstens drei Monaten nach dem Datum dieser Erklärung überprüft und abgeschlossen.

Grundlegende Rahmenbedingungen für die Finanzierung der Projekte.

Beide Parteien vereinbaren gemeinsam die Finanzierungsmethoden für die Projekte im Einklang mit den von beiden Parteien definierten Visionen, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit ihren potentiellen Partnern.

Beide Parteien vereinbaren, dass diese Investitionsfinanzierungen kombiniert werden:

  • Kapital;
  • Darlehen zu Vorzugsbedingungen;
  • Wettbewerbsfähige kommerzielle Darlehen;
  • Innovative Finanzierungsmechanismen;
  • Zuschüsse.

Durchführungs- und Überwachungsmechanismen

  • Beide Parteien legen in einer gesonderten Vereinbarung einen Mechanismus für die Durchführung und Überwachung von Projekten fest, die im Einklang mit den Bestimmungen dieser Erklärung geplant werden.
  • Diesem Mechanismus gehören Vertreter beider Parteien an, die seine Zusammensetzung nach Bedarf festlegen.
  • Dieser Mechanismus tritt regelmäßig und abwechselnd zwischen Marokko und den Vereinigten Arabischen Emiraten in einem von beiden Parteien vereinbarten Format zusammen und legt den zuständigen Behörden seine Berichte vor.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
7.1 ° C
8 °
7.1 °
79 %
2.2kmh
0 %
Do
17 °
Fr
16 °
Sa
17 °
So
18 °
Mo
15 °