StartGesellschaftMarokko – Eid Al Fitr – Ende des Ramadans für den 22....

Marokko – Eid Al Fitr – Ende des Ramadans für den 22. April erwartet.

Sichtung des Neumonds mit bloßem Auge maßgebend.

Der Fastenmonat Ramadan soll 2023 / 1444 volle 30 Tage andauern.

Rabat – Der für Muslime heilige Fastenmonat Ramadan ist noch nicht zur Hälfte rum. Dennoch wird bereits über sein Ende diskutiert.

Gemäß den Prognosen des Astronomen Hassan Talibi, der Mitglied des Islamic Crecent Moon Observation Project ist, könnte der Fastenmonat Ramadan des Jahres 1444 bzw. 2023 volle 30 Tage umfassen.
Nach seiner Einschätzung wird die Neumondsichel am Donnerstag, dem 20. April in Marokko und in den meisten arabischen Ländern mit dem bloßen Auge nicht zu sehen sein. Gerade in Marokko, wo der Neumond zwischen 5 und 6 Grad über dem Horizont erscheint, wird keine Sichtung mit dem bloßen Auge möglich sein.

Lediglich mit Hilfsmitteln, wie einem Teleskop, wird es im Pazifikraum oder westlich von Ägypten möglich sein, den Neumond zuerkennen. Daher wird davon ausgegangen, dass am Freitag, dem 21. April 2023, dann der Neumond auch im Maghreb-Raum mit bloßem Auge zu erkennen sein wird. Damit wäre der Ramadan beenden und das Eid Al Fitr fiele auf den 22. April 2023.

In Marokko gilt aber, dass das Ministerium für religiöse Angelegenheiten offiziell bestätigt, wann der Ramadan beendet ist. Das nordafrikanische Königreich richtet sich dabei nach der traditionellen Sichtung des Neumonds mit dem bloßen Auge.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
17.1 ° C
17.1 °
17.1 °
80 %
3.1kmh
89 %
Mi
22 °
Do
20 °
Fr
20 °
Sa
19 °
So
17 °