StartMarokkoMarokko – Französischer Wirtschaftsminister zu Gesprächen in Rabat.

Marokko – Französischer Wirtschaftsminister zu Gesprächen in Rabat.

Beide Seiten verweisen auf die umfassenden wirtschaftlichen Beziehungen.

Marokkanischer Premierminister Aziz Akhannouch empfängt französischen Minister für Wirtschaft, Finanzen und industrielle sowie digitale Sicherheit Bruno Le Maire.

Rabat – In Rabat führte Regierungschef Aziz Akhannouch am gestrigen Donnerstag, den 25. April 2024, Gespräche mit Bruno Le Maire, dem französischen Minister für Wirtschaft, Finanzen und industrielle sowie digitale Sicherheit, der sich zu einem Arbeitsbesuch im Königreich aufhielt.

Während dieser Gespräche, an denen auch die Wirtschafts- und Finanzministerin Nadia Fettah Alaoui und der Staatsminister für den Haushalt, Fouzi Lekjaa, teilnahmen, betonten beide Seiten die Besonderheit und Einzigartigkeit der Beziehungen zwischen Marokko und Frankreich sowie den Willen der Führer beider Länder, König Mohammed VI. und des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, die mehrdimensionale strategische Partnerschaft voranzutreiben, heißt es in einer Erklärung des Premierministers.

„Im Rahmen einer engen Abstimmung begrüßte der Regierungschef die Qualität der Beziehungen zwischen Marokko und Frankreich und betonte die Notwendigkeit, ihnen im Einklang mit den Entwicklungen, die sie auf allen Ebenen durchlaufen, neuen Schwung zu verleihen“, heißt es in der gleichen Erklärung weiter.

Die Gespräche hätten auch Gelegenheit geboten, sich über die vielversprechenden Perspektiven der industriellen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in zukunftsträchtigen Sektoren, insbesondere im Bereich des grünen Wasserstoffs, auszutauschen.

Beide Seiten verweisen auf die umfassenden wirtschaftlichen Beziehungen.

Das Treffen sei ebenfalls eine Gelegenheit gewesen, die Arbeit der französischen Entwicklungsagentur bei der Begleitung der von Marokko eingeleiteten Reformen und Entwicklungsprogramme zu würdigen.

Darüber hinaus hätten beide Seiten die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern erörtert, da Frankreich hinsichtlich der Umsätze im Tourismus und der ausländischen Investitionen der wichtigste Partner Marokkos ist. „Der Handel zwischen den beiden Ländern belief sich 2023 auf rund 163,1 Mrd. marokkanische Dirham MAD, was einem Anstieg von 33 % gegenüber 2021 entspricht“, erläutert das Büro des marokkanischen Regierungschefs im Einzelnen.

Bei diesem Treffen sei auch die Abhaltung des 15. hochrangigen Treffens Marokko-Frankreich in Marokko erörtert worden, das einen wichtigen Mechanismus darstelle, um die bilaterale Partnerschaft zu stärken und ihr neues Leben einzuhauchen, heißt es in der Erklärung abschließend.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
18.6 ° C
19.1 °
13 °
59 %
4kmh
5 %
Mi
20 °
Do
21 °
Fr
22 °
Sa
23 °
So
23 °