StartMarokkoMarokko – Inflation bei 7,1% im Mai 2023

Marokko – Inflation bei 7,1% im Mai 2023

Nahrungsmittel erneut besonders von der Inflation betroffen.

HCP meldet aktuelle Inflationsrate mit leicht sinkender Tendenz.

Rabat – Die HCP, die Hohe Kommission für Planung, hat die aktuellen Zahlen zur Inflation für den Monat Mai 2023 bekanntgegeben. Danach stieg der Verbraucherpreisindex VPI (Inflation) im Mai 2023 im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres um 7,1%.

Damit sank die Inflation gegenüber dem Vormonat, wo sie noch 7,8%, betrug.

Nahrungsmittel erneut besonders von der Inflation betroffen.

Getrieben wurde diese Inflation durch den Anstieg des Index für Nahrungsmittel um 15,6% und des Index für Nicht-Nahrungsmittel um 1,4%. Bei den Non-Food-Produkten reichten die Veränderungen von einem Rückgang um 2,2% für “Transport” bis zu einem Anstieg um 6,9% für „Restaurants und Hotels”.

Im direkten Vergleich zum Vormonat April gingen die Preise bei Nahrungsmittel um 0,8% und bei Nicht-Nahrungsmittel um 0,1% zurück.

Nach Kategorien betrafen die zwischen April und Mai 2023 beobachteten Preisrückgänge bei Nahrungsmitteln vor allem „Gemüse” (-7,9%), „Fisch und Meeresfrüchte” (-7,0%), „Milch, Käse und Eier” (-0,6%), „Brot und Getreide” (-0,4%) und „Öle und Fette” sowie „Kaffee, Tee und Kakao” mit (-0,1%).

Dagegen stiegen die Preise für „Fleisch” um 3,3% und für „Obst” um 2,2%. Bei den Non-Food-Produkten sanken die Preise vor allem in der Kategorie „Kraftstoffe” mit einer Preisentwicklung von -2,9%.

Inflationsentwicklung nach Regionen

Nach Regionen betrachtet, wurden die stärksten Rückgänge des VPI in Al-Hoceima (-1,9%), Oujda (-1,2%), Safi (-1,0%), Tanger (-0,8%), Marrakech und Settat (-0,6%), Casablanca und Guelmim (-0,4%), Rabat und Dakhla (-0,3%) sowie Agadir, Tetouan und Errachidia (-0,2%) verzeichnet. Dagegen wurden in Meknes (+0,3%) und Beni-Mellal (+0,2%) Anstiege verzeichnet.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
18.1 ° C
18.1 °
15 °
79 %
4.6kmh
100 %
Do
22 °
Fr
22 °
Sa
22 °
So
23 °
Mo
21 °