StartKulturMarokko – König begeht Eid Al Adha (Opferfest) in Tétouan.

Marokko – König begeht Eid Al Adha (Opferfest) in Tétouan.

Königliches Kabinett meldet Tétouan als Ort der offiziellen Feierlichkeiten.

Marokkanischer König Mohammed VI. wird das Gebet und die Opferung in der Stadt Tétouan verrichten.

Rabat – In Marokko beginnen die offiziellen Feierlichkeiten zum Eid Al Adha (Opferfest) mit einem Tag Verzögerung (29. Juni 2023) gegenüber den meisten anderen islamischen Ländern.

Traditionell verrichten gläubige Muslime gemeinsam und meist an einem öffentlichen Platz das Gebet zum Opferfest.
Erst im Anschluss wird im Kreise der Familie oder an einem dafür gesondert ausgewiesen Platz die rituelle Opferung eines Widders oder Schafs vollzogen.

Die offiziellen Feierlichkeiten, angeführt von König Mohammed VI., finden in diesem Jahr in Tétouan statt.

Königliches Kabinett meldet Tétouan als Ort der offiziellen Feierlichkeiten.

Wie das königliche Kabinett in einer Bekanntmachung verlauten lässt, wird König Mohammed VI. das Gebet zum Opferfest wie auch die rituelle Opferung zum Eid Al Adha in Tétouan vollziehen.

In der Erklärung, die auch über die staatliche Nachrichtenagentur MAP veröffentlich wurde, heißt es dazu:

„Das Königliche Haus, die Protokollabteilung und die Staatskanzlei geben bekannt, dass Seine Majestät König Mohammed VI., Amir Al Mouminine, möge Gott ihm beistehen, morgen, am Donnerstag, den 10. Di Al Hijja 1444 n.H., der dem 29. Juni 2023 entspricht, das Eid Al-Adha Gebet in der Hassan II Moschee in der Stadt Tetouan verrichten wird.

Das Eid-Gebet wird ab 10:30 Uhr (Ortszeit) live im Radio und im Fernsehen übertragen.“

Maghreb – Muslime begehen Eid Al Adha Opferfest

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.5 ° C
29.1 °
24.1 °
33 %
3.1kmh
0 %
Sa
28 °
So
27 °
Mo
25 °
Di
24 °
Mi
23 °