StartMarokkoMarokko – MRE 105,46 Mrd. MAD bis Ende November 2023 überwiesen.

Marokko – MRE 105,46 Mrd. MAD bis Ende November 2023 überwiesen.

Rücküberweisungen lösen überwiegend Inlandsnachfrage aus.

Die sog. Rücküberweisungen von im Ausland lebenden Marokkanerinnen und Marokkaner (MRE) könnten ein neues Rekordhoch bis zum Jahresende 2023 erreichen.

Casablanca – Auch im gerade erst beendeten Jahr 2023 erweisen sich die im Ausland lebenden Marokkanerinnen und Marokkaner (MRE) als vielleicht wichtigste Stütze der marokkanischen Wirtschaft, wenn es darum geht, Devisen für das nordafrikanische Königreich zu generieren.

Laut dem Office des changes (Devisenamt) beliefen sich die sog. Rücküberweisungen von im Ausland lebenden Staatsbürgerinnen und Staatsbürger (MRE) in den ersten elf Monaten des Jahres 2023 auf über 105,46 Milliarden marokkanische Dirham MAD (MMDH) oder ca. 9,55 Mrd. EURO*.

Im Vergleich zu Ende November 2022 stiegen diese Überweisungen um 4,4%, wie das Amt in seinem jüngsten Bericht über die monatlichen Indikatoren des Außenhandels mitteilte.

Rücküberweisungen lösen überwiegend Inlandsnachfrage aus.

Alleine für sich genommen, gehören die Rücküberweisungen der MRE zu den wichtigsten drei Devisenquellen Marokkos. Da der marokkanische Dirham nicht frei international gehandelt wird, ist er bei der marokkanischen Zentralbank vor allem durch den Devisenbestand, der sich mehrheitlich aus EURO und US-Dollar zusammenstellt, gedeckt. Jeder der in Marokko Güter Importieren möchte, muss diese im Ausland mit Devisen bezahlen, was insbesondere für Treibstoffe oder Medikamente gilt.

Die Transferzahlungen oder Rücküberweisungen gehen meist an Angehörige, um sie bei der Lebensführung oder bei Notfällen zu unterstützen und wirken damit auf die Inlandsnachfrage, ohne dass die MRE eine direkte Gegenleistung erhalten (keine Güter oder Dienstleistungen).

Ca. 50% der Touristen sind MRE

Die Bedeutung der MRE für die marokkanische Wirtschaft wird noch deutlicher, wenn man sich die Einnahmen im Tourismussektor anschaut. Die Einnahmen aus dem Tourismus beliefen sich laut Devisenamt bis Ende November 2023 auf 97,40 Mrd. MAD oder ca. 8,9 Mrd. EURO*, was einem Anstieg um 15,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Es wird allgemein angenommen, dass bis zu 50% dieser Einnahmen im marokkanischen Tourismussektor auf Ausgaben der MRE zurückzuführen sind. In Summe könnten die MRE die wichtigste Devisenquelle noch vor der marokkanischen Automobilindustrie, dem Phosphathandel oder dem Export von landwirtschaftlichen Gütern. Nicht eingerechnet sind ihre Investitionen im Immobiliensektor.

*Wechselkurs Stand 2. Dezember 2024

Marokko – Wo geht das Geld der MRE hin? – Studie gibt Hinweise

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
19.2 ° C
19.2 °
19 °
94 %
2.1kmh
0 %
Mo
25 °
Di
23 °
Mi
23 °
Do
24 °
Fr
24 °