StartGesellschaftMarokko – Polizei verhaftet international gesuchten französischen Drogenhändler.

Marokko – Polizei verhaftet international gesuchten französischen Drogenhändler.

Festnahme wird von den Behörden als Erfolg bewertet. Offene Fragen bleiben.

Mutmaßlicher Großdealer und Clan – Oberhaupt aus Marseille in Marokko verhaftet. Interpol hatte internationalen Haftbefehl ausgestellt.

Casablanca – Am Freitagabend, den 8. März 2024, meldeten die marokkanischen Behörden eine Festnahme, die international für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Der Mitteilung zufolge hätten Beamte der Abteilung für Ermittlungen und Operationen der nationalen Kriminalpolizei (DGSN) einen 34-jährigen Franzosen festgenommen.

Gegen diesen französischen Staatsbürger habe ein internationaler Haftbefehl, eine sog. Red Notice von Interpol und der französischen Justizbehörden im Zusammenhang mit der Bildung krimineller Netzwerke für internationalen Drogenhandel und Geldwäsche vorgelegen.

Großdealer mit mehreren verstecken in Marokko nun festgenommen.

Es soll sich um einen der größten Drogenhändler / Großdealer aus Marseille handeln, teilte der französische Innenminister Gérald Darmanin in einem Tweet auf X (ehemals Twitter) mit.

Die Zeitung Le Parisien berichtet, dass es sich bei dem Mann um Félix B. handele. Er sei mutmaßlich der Kopf des gefürchteten Yoda-Clans in Marseille.

Nach Angaben der DGSN wurde der Verdächtige im Rahmen einer organisierten Sicherheitsaktion festgenommen. Ziel der Operation sei es gewesen, alle Verstecke des Verdächtigen in mehreren marokkanischen Städten ausfindig zu machen und zu lokalisieren.

Der Verdächtige sei am Samstagmorgen im Rahmen des Auslieferungsverfahrens dem zuständigen Staatsanwalt in Casablanca vorgeführt worden, heißt es weiter.

Festnahme wird von den Behörden als Erfolg bewertet. Offene Fragen bleiben.

Diese Festnahme sei ein großes Verdienst der DGSN und der französischen Nationalpolizei. Sie zeige, dass die Sicherheitszusammenarbeit und der Informationsaustausch den internationalen Kooperationsmechanismen entsprechen.

Dennoch lässt die Festnahme einige Fragen offen. Unter welchen Umständen konnte Félix B. sich in Marokko aufhalten oder Einreisen? Bestand der internationale Haftbefehl schon bei der Einreise und wenn ja, wie konnte er dann Einreisen? Wie ist man auf seinen Aufenthaltsort aufmerksam geworden? Dem Bericht der französischen Zeitung Le Parisian zufolge, machten die französischen Behörden die marokkanischen Sicherheitsdienste auf den Beschuldigten aufmerksam. Wie die Franzosen solche Erkenntnisse ggf. auf marokkanischen Boden gewinnen konnten, gilt es ebenfalls zu klären.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
19 ° C
19.1 °
17 °
72 %
2.7kmh
99 %
Do
20 °
Fr
19 °
Sa
18 °
So
19 °
Mo
14 °