StartMarokkoMarokko – Spanischer Premierminister kündigt 800 Mio. € Finanzierungsrahmen für Investitionen an.

Marokko – Spanischer Premierminister kündigt 800 Mio. € Finanzierungsrahmen für Investitionen an.

Wirtschafsverbände beider Länder gestalten Forum.

Marokko wird bei Beschaffungen in Spanien mit einem günstigen Kreditrahmen unterstützt.

Rabat – Der spanische Ministerpräsident ist am gestrigen Nachmittag (1. Februar 2023) an der Spitze seiner weiteren 12 Kabinettsmitglieder zu den 12. Marokkanisch-spanischen Regierungskonsultationen eingetroffen. Gleich am ersten Tag des hochrangigen Austauschs nahm er und sein marokkanischer Amtskollegen Aziz Akhannouch am parallel organisierten Wirtschaftsforum teil. Während der zweitätigen Regierungskonsultationen sollen 24 Abkommen in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Bildung und Kultur unterzeichnet werden. Es sind die ersten hochrangigen Regierungskonsultationen seit 2015 und sollen das Ende langer und intensiver politischer Spannungen und einer schweren diplomatischen Krise markieren.

Von spanischen Unternehmen umgesetzte Projekte in Marokko werden mit 800 Mio. € unterstützt.

Der spanische Regierungschef Pedro Sanchéz kündigte am Mittwoch auf dem marokkanisch-spanischen Wirtschaftsforum in Rabat ein neues Finanzierungsabkommen in Höhe von 800 Millionen Euro (Mio. €) für gemeinsame Projekte in Marokko an.

Diese Projekte sollen von spanischen Unternehmen in Marokko durchgeführt werden können. Regierungschef Sanchez, der auf dem Forum gemeinsam mit dem marokkanischen Premierminister Aziz Akhannouch sprach, betonte, dass Spanien und Marokko den Ehrgeiz hätten, die bilateralen Beziehungen weiter voranzutreiben. Diese Beziehungen, so bekräftigte er, seien im Interesse Marokkos und Spaniens, aber auch Europas.

Gleichzeitig erinnerte Sanchez daran, dass Spanien der drittgrößte ausländische Investor in Marokko ist, und lobte das Niveau des Handels zwischen den beiden Ländern.

„Es gibt keinen Zweifel. Je besser die Beziehungen zwischen Marokko und Spanien sind, desto besser für Spanien, desto besser für Marokko, desto besser für unsere Unternehmen und unsere Bürger“, betonte der spanische Premierminister bei seiner Rede vor den Teilnehmern.

https://twitter.com/sanchezcastejon/status/1620852737855324182?s=20&t=hDN2QVgJW8vuqR0xoM7gXw

Wirtschafsverbände beider Länder gestalten Forum.

Das Forum fand am Rande des 12. Hochrangigen Treffens (RHN) Marokko-Spanien auf Initiative der Confédération générale des entreprises du Maroc (CGEM) (marokkanischer Unternehmerverband), der Confederación Española de Organizaciones Empresariales (CEOE) (spanischer Unternehmerverband) und des Wirtschaftsrats Marokko-Spanien (CEMAES) statt und bot Gelegenheit, die Themen zu diskutieren, wie: „Wie können marokkanische und spanische Unternehmen gemeinsam die Chancen nutzen, die sich aus der Neugestaltung der globalen Wertschöpfungsketten ergeben?“ und „Die Energiewende, die Umwelt und die Kreislaufwirtschaft als Schlüsselsektoren der marokkanisch-spanischen Wirtschaftspartnerschaft“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Mein Konto

Casablanca
Mäßig bewölkt
20.8 ° C
21.1 °
20 °
77 %
2.7kmh
39 %
Fr
23 °
Sa
23 °
So
23 °
Mo
24 °
Di
24 °