StartGesellschaftMarokko – Spekulationen über Raketenbeschuss auf die Stadt Es-Samara durch die Polisario

Marokko – Spekulationen über Raketenbeschuss auf die Stadt Es-Samara durch die Polisario

UNO-Sicherheitsrat berät über neue Westsahara-Resolution.

Mehrere Explosionen in der Stadt Es-Samara haben ein Todesopfer und vier Verletzte gefordert und sollen durch Raketen verursacht worden sein. Behörden halten sich bedeckt.

Rabat – In der Nacht von Samstag auf Sonntag habe es Vier Explosionen in der Stadt Es-Semara gegeben. Diese hätten nach aktuellen Angaben zum Tod von einer Person sowie zu drei Verletzten geführt, von denen zwei schwer verletzt wurden. Diese Angaben wurden von den lokalen Behörden der Provinz Es-Semara bestätigt. Dabei ereigneten sich die Explosionen nicht an einer Stelle, sondern an mehreren unterschiedlichen Orten in Es-Semara.

Die Explosionen betrafen die Viertel ZAP, Hay Essalam und das Industrieviertel (zwei Explosionen). Bisher gaben die Behörden keine Hinweise zu der oder die Ursche(n) der Explosionen. In den sozialen Medien, darunter bei X (Twitter), sind Fotos von Metalteilen im Umlauf, die mutmaßlich Raketen zugeordnet werden.
Es liegt der Verdacht im Raum, dass die Stadt von Seiten der Frente Polisario mit Raketen beschossen wurde.

Polisario
Quelle Twitter – Mutmaßlich Raketenteile

Weder die marokkanischen Behörden noch die offizielle Nachrichtenagentur der Frente Polisario SPS haben sich dazu geäußert oder einen Angriff bestätigt (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels).

UNO-Sicherheitsrat berät über neue Westsahara-Resolution.

Die Stadt Es-Semara liegt im Norden der Westsahara / marokkanischen Sahara. Es ist die einzige größere Stadt im Landesinnern in dieser Region. Die gleichnamige Provinz grenzt an die Pufferzone und dem militärischen Wall, der das von Marokko und das von der Frente Polisario kontrollierte Gebiet trennt. Die Stadt liegt auf halben Weg zwischen Bir Lehlu (unter Kontrolle der Frente Polisario) und der Küstenstadt Laâyoune.

Angesichts der Lage der Stadt und der fehlenden Informationen über einen möglichen Zusammenhang zwischen den Explosionen sowie der wiederholt ausgesprochenen Drohungen der Frente Polisario auch auf dem von Marokko kontrollierten Gebiet mit Gewalttaten aktiv zu werden, haben die Spekulationen begonnen, ob die Explosionen im Zusammenhang mit dem Konflikt in der Region stehen könnten.

Rund um die Explosionen sind auch Mitglieder der MINURSO vor Ort, die die Situation unabhängig beurteilen sollen, um den Verdacht eines Raketenbeschusses zu überprüfen.

https://twitter.com/i/status/1718441975572037724

Die Frente Polisario kämpft bewaffnet für eine unabhängige Westsahara gegen Marokko und wird dabei vor allem von Algerien umfänglich unterstützt. Marokko erhebt vollumfänglich seinen Hoheitsanspruch auf die Region, die international weiterhin Westsahara genannt wird und von Marokko als fester integraler Bestandteil des eigenen Territoriums betrachtet wird. Derzeit berät der UN-Sicherheitsrat über die Situation und wird voraussichtlich am morgigen Montag (30. Oktober 2023) über eine neue Resolution entscheiden.

Marokko – Explosionen in Es-Semara fordern ein Opfer und drei Verletzte

Mein Konto

Casablanca
Mäßig bewölkt
23.4 ° C
27.1 °
23 °
60 %
4.1kmh
40 %
Di
23 °
Mi
23 °
Do
22 °
Fr
23 °
Sa
24 °