StartMarokkoMarokko – Tourismusankünfte im April auf 1,3 Mio. gestiegen.

Marokko – Tourismusankünfte im April auf 1,3 Mio. gestiegen.

Von Januar bis April kamen 4,6 Mio. Reisende in Marokko an.

Der vergangene April weist einen neuen Rekordwert bei Touristenankünften mit einem Anstieg von 17% gegenüber Vorjahr aus.

Rabat – Laut dem Ministerium für Tourismus, Handwerk und Sozialwirtschaft verzeichnete der marokkanische Tourismussektor im April 2024 einen Rekord von 1,3 Millionen Ankünften an den Grenzübergängen, was einem Anstieg von 17% im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres entsprechen würde.

Dieses deutliche Wachstum zeuge von einer sich verstärkenden positiven Dynamik und betreffe sowohl die ausländischen Touristen, deren Ankünfte um ca. 15% zugelegt hätten, als auch die Einreisen der im Ausland lebenden Marokkaner (MRE), die um ca. 20% angestiegen seien, erklärte das Ministerium in einer Pressemitteilung.

Von Januar bis April kamen 4,6 Mio. Reisende in Marokko an.

Während der ersten vier Monate des Jahres 2024 konnte Marokko somit 4,6 Millionen Ankünfte an den Grenzübergängen registrieren, was einem Wachstum von 14% im Vergleich zu Ende April 2023 entspricht und 567.000 zusätzliche Ankünfte bedeutet, heißt es in der entsprechenden Meldung.

Die Ankünfte ausländischer Touristen waren ein Haupttreiber dieses Wachstums und stiegen um 15% im Vergleich zu Ende April 2023, was etwa 340.000 zusätzlichen ausländischen Touristen entspricht. Sie machten 56% der gesamten Ankünfte aus, ein Anstieg um einen Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr. Das Ministerium ist für das laufende Jahr und die kommende Sommersaison optimistisch.

„Wir bleiben auf Kurs und setzen die Umsetzung der regionalen und nationalen Programme der Roadmap fort, die es uns ermöglichen sollen, bis Ende 2024 15,5 Millionen Touristen zu begrüßen“, heißt es in der Presseerklärung zu den Aprilzahlen.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
18.6 ° C
19.1 °
13 °
59 %
4kmh
5 %
Mi
20 °
Do
21 °
Fr
22 °
Sa
23 °
So
23 °