StartMarokkoMarokko – Verbraucherpreise um 4,9% im Juli gestiegen.

Marokko – Verbraucherpreise um 4,9% im Juli gestiegen.

Je nach Region unterschiedliche Veränderungen des Verbraucherpreisindex VPI

HCP gibt neue Daten zum Verbraucherpreisindex VPI und zur Inflation für den Monat Juli 2023 bekannt. Nahrungsmittel weiterhin Treiber der Inflation in Marokko.

Rabat – Die Preise für Güter des täglichen Bedarfs sind in Marokko, ähnlich wie in zahlreichen Ländern der Welt, auch im Juli 2023 weiter gestiegen. Allerdings scheint sich der allgemeine Preisanstieg etwas zu verlangsamen. Die Hohe Kommission für Planung HCP hat nun die aktuellen Daten bekanntgegeben.

Danach ist der Verbraucherpreisindex (VPI) im vergangenen Monat Juli 2023 um 4,9% angestiegen, so die HCP in einem aktuellen Bericht auf ihrer Webseite. Dies sei auf den Anstieg des Index für Nahrungsmittel um 11,7% und des Index für Nicht-Nahrungsmittel um 0,4% zurückzuführen, heißt es da.

Bei den Nicht-Nahrungsmitteln reichen die Schwankungen von einem Rückgang um 7% für “Transport” bis zu einem Anstieg um 5,8% für “Restaurants und Hotels”, teilt die HCP mit.

Im Vergleich zum Vormonat Juni 2023 stiegen die Preise um 0,3%

Im Vergleich zum Vormonat Juni 2023 stieg der VPI im Juli 2023 gewichtet um 0,3%, da der Index für Nahrungsmittel um 0,7% und der Index für Nicht-Nahrungsmittel um 0,2% anstieg. Die zwischen Juni und Juli 2023 beobachteten Preissteigerungen bei Nahrungsmitteln betrafen vor allem “Obst” mit 9,2%, “Fisch und Meeresfrüchte” (4,4%), “Fleisch” (0,7%), “Öle und Fette” (0,3%), “Kaffee, Tee und Kakao” (0,2%) und “Zucker, Konfitüre, Honig, Schokolade und Süßwaren” (0,1%).

Dagegen sanken die Preise für “Gemüse” um 3,3%, für “Milch, Käse und Eier” um 0,6% und für “Brot und Getreide” um 0,2%.

Bei den Non-Food-Produkten betraf der Anstieg hauptsächlich die Preise für “Kraftstoffe” mit 0,5%.

Je nach Region unterschiedliche Veränderungen des Verbraucherpreisindex VPI

Die höchsten Anstiege des VPI wurden in Al-Hoceima mit 2,9%, Beni-Mellal mit 1,4%, Safi mit 1,2%, Tetouan mit 1,1%, Dakhla mit 1%, Kenitra mit 0,7%, Laâyoune und Guelmim mit 0,6% und Rabat mit 0,5% verzeichnet, während in Fes mit 0,5% und Errachidia mit 0,3% Rückgänge zu verzeichnen waren.

Der Kerninflationsindikator, der Produkte mit volatilen Preisen und Produkte mit öffentlichen Tarifen ausschließt, wäre im Juli 2023 um 0,3% gegenüber Juni 2023 und um 5,4% gegenüber Juli 2022 gestiegen.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.5 ° C
29.1 °
24.1 °
33 %
3.1kmh
0 %
Sa
28 °
So
27 °
Mo
25 °
Di
24 °
Mi
23 °