StartGesellschaftMarokko – Verkehrsunfall in Azilal forderte 12 Todesopfer und 13 Verletzte

Marokko – Verkehrsunfall in Azilal forderte 12 Todesopfer und 13 Verletzte

Zahlen zur Opfer und Verletzte müssen nach oben korrigiert werden.

Kleinbus in der Provinz Azilal östlich von Marrakech verunglückt. Zahlen zu Opfern und Verletzten werden nach oben korrigiert.

Marrakech – In Marokko hatte sich am gestrigen späten Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach ersten vorläufigen Meldungen sei ein Kleinbus in der Provinz Azilal verunglückt.

In der Nähe von Azilal, östlich der Königstadt Marrakech und zwischen Ait Bou Oulli und Ait Bouguemez, habe sich am gestrigen Sonntag, den 17. März 2024, ein sehr tragischer Verkehrsunfall ereignet, an dem ein Fahrzeug, das sowohl Güter wie auch Personen transportieren können soll, beteiligt gewesen sei. Nach einer ersten Einschätzung habe der Unfall neun Todesopfer gefordert.

Nun mussten die Zahlen zu den Opfern und Verletzten nach oben korrigiert werden. Wie der staatliche Fernsehsender 2M-TV in den Abendnachrichten vermeldete, kamen nach jetzigem Stand 12 Menschen ums Leben. Weitere 12 Personen seien teils schwer Verletzt worden. Zwei der Verletzten würde in Lebensgefahr schweben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
19 ° C
19.1 °
17 °
72 %
2.7kmh
99 %
Do
20 °
Fr
19 °
Sa
18 °
So
19 °
Mo
14 °